Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Fachtag „Demokratiearbeit in schwierigen Kontexten – Medien- und spielpädagogische Zugänge in der offenen Jugendarbeit“

Datum: 27. November 2018
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 16:00 Uhr

Wie kann die offene Jugendarbeit zu einer Stärkung des demokratischen Bewusstseins beitragen? Gerade dort, wo es vorrangig um Freizeit geht, können Kinder und Jugendliche erreicht werden, die sich sonst kaum mit konstruktiven Beteiligungsformen auseinandersetzen.

Mit diesem Fachtag laden die Fachhochschule Dresden (FHD) und der SWF e. V. (Selbsthilfe Wohnprojekt Further Straße e. V.) Praktiker der politischen Bildung, Forschende und Akteure der offenen Jugendarbeit zum Dialog und zur gemeinsamen Entwicklung neuer Ideen. Angeregt durch aktuelle politischen Diskussionen stellt sich auch die offene Jugendarbeit (wieder) der Frage, wie sie zwischen verschiedenen politischen Interessen zu einer Stärkung des demokratischen Bewusstseins beitragen kann. Gerade dort wo es vorrangig um Freizeit geht, scheint die Chance zu bestehen, Kinder und Jugendliche zu erreichen, die sich ansonsten kaum mit konstruktiven Beteiligungsformen auseinandersetzen. Auf der anderen Seite wollen Kinder und Jugendliche gerade in der Freizeit eben nicht mit Themen konfrontiert werden, für die sie sich zunächst nicht interessieren.

Die Soziale Arbeit muss also Angebote entwickeln, mit denen Sie Kinder und Jugendliche bei ihren eigenen Interessen abholen kann, dann aber einen Blick auf Beteiligung und Demokratie ermöglicht, um so Beteiligung als Chance erlebbar zu machen.

Mit diesem Fachtag lädt die Fachhochschule Dresden bestehende Erfahrungen in der politischen Bildung, aktuelle Forschungsergebnisse und Akteure der offenen Jugendarbeit zum Dialog und zur gemeinsamen Entwicklung neuer Ideen. Der Tag wird vor allem dem Austausch zwischen bestehenden Projekten und Praktikern und Studierenden der Sozialen Arbeit dienen. Fachliche Impulse werden unter anderem Prof. Dr. Katrin Pittius (FHD) zu medienpädagogischen Chancen in der Demokratiearbeit und Prof. Dr. Anja Besand (TU Dresden) zu den Diskussionsangeboten aus der Politikdidaktik geben.

Die Tagung ist Bestandteil des Modellprojektes „Komm rein“, welches im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert wird. Das Projekt lotet seit 2017 Chancen der Demokratiearbeit in einem Jugendclub auf dem Chemnitzer Sonnenberg aus.

Tagungsgebühren werden nicht erhoben, aber aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung unter www.soscisurvey.de/FHD_Demokratie/ erforderlich.

Ihre Rückfragen richten Sie bitte an:
Karsten König
Tel.: 0351 4445436
E-Mail: k.koenig(at)fh-dresden.eu