Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Sommerakademie „Arbeit am Mythos. Orient und Okzident“ in Gera

Datum: 09. Juli 2018 - 10. August 2018

Wie prägen Mythen unsere Wahrnehmung? Wo liegt der Ursprung eines Mythos? In welchen Stereotypen wurzelt er? Im Rahmen der Sommerakademie der Häselburg thematisieren neun Kunst-Workshops die Mythen des Orients und Okzidents.

Die Workshops richten sich an junge Erwachsene – Deutsche, Geflüchtete und Personen mit Migrationshintergrund, aber auch an alle anderen Neugierigen. Sie eröffnen einen Raum, indem sich Menschen unterschiedlichen Alters – Schüler, Auszubildende, Studierende, Berufstätige - begegnen, gemeinsam Ideen entwickeln und realisieren.

 

Workshops:
DINGWELTEN - Workshop Fotogramme: Dinge erzählen Geschichten. Sie stehen symbolisch für einen Ort, eine Reise, eine Idee. Sie sind Gebrauchsgegenstand oder Statussymbol, sind Erinnerungsstück an eine Freundin, einen Freund, die Familie.

Im Fotogramm-Workshop „Dingwelten“ werden Dinge als Träger von Mythen des Orients/Okzidents untersucht, aber auch als Sinnbilder persönlicher Biografien. Die Teilnehmer werden in die magische Welt der Dunkelkammer eintauchen. Sie werden mit Licht „malen“ und erleben, wie durch direkte Belichtung „ihre“ Gegenstände auf lichtempfindlichem Papier einen Lichtabdruck auf dem Fotopapier hinterlassen. Sie werden die Geschichten der Dinge zu neuem Leben erwecken.

Katja Schütt, bildende Künstlerin und Fotografin mit Wurzeln in Gera, realisiert regelmäßig Projekte mit Geflüchteten im c/o Berlin und anderswo. Sie studierte experimentelle Fotografie an der Kunsthochschule Kassel und der Bauhaus-Universität Weimar. Fotogramme bilden einen ihrer Schaffensschwerpunkte.

Workshop 1: 09.07-13.07.18 Mo-Fr, 10 -13 Uhr
Workshop 2: 09.07-13.07.18 Mo-Fr, 17 -20 Uhr
Workshop 3: 16.07-20.07.18 Mo-Fr, 10 -13 Uhr
Workshop 4: 16.07-20.07.18 Mo-Fr, 17 -20 Uhr
Teilnahmebeitrag 50 € + 20 € Materialkosten

 

Die Welt als Schnittmuster - Workshop freie Kunst.
Bilder haben Macht – sie beeinflussen unsere Identität, unser Denken. Sie entscheiden, wie wir die eigene Welt wahrnehmen und vermitteln uns Eindrücke von anderen Welten, die uns sonst fremd bleiben würden.

Im Workshop „Die Welt als Schnittmuster“ gehen die Teilnehmer auf mediale Spurensuche. Sie untersuchen, wie Bilder unsere Vorstellungen von anderen Kulturen prägen. Material aus Zeitungen, aus Nachrichten- und Fotoportalen oder aus sozialen Netzwerken bildet den Ausgangspunkt für ein Kaleidoskop der eigenen Wahrnehmung. Aus den gesammelten Bildern entwickeln die Teilnehmer ein neues Ganzes – eine Collage. Darin wird Bekanntes neu geordnet, werden Muster neu gedacht, werden Mythen neu erzählt.

Die syrische Grafikdesignerin Dona Abboud ist Absolventin der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Für ihr Collage-Buch 'Out of Syria. Inside Facebook' erhielt sie 2017 den Förderpreis für junge Buchgestaltung der Stiftung Buchkunst.

Workshop 5: 16.07.-20.07.18 Mo-Fr, 10 -13 Uhr
Workshop 6: 16. 07-20.07.18 Mo-Fr, 17 -20 Uhr
Workshop 7: 23.07.-27.07.18 Mo-Fr, 10 -13 Uhr
Workshop 8: 23.07-27.07.18 Mo-Fr, 17 -20 Uhr
Teilnahmebeitrag 50 € + 20 € Materialkosten

 

Bilder im Fluss - Filmworkshop
Mythen und Realitätsfetzen, Wahrheiten und Lügen, Bilder und Worte durchströmen täglich unsere Köpfe. Sie verformen und ergänzen sich in uns, bilden eigene Narrative.

Gemeinsam erleben die Teilnehmer, wie ein Film entsteht. Dabei durchschreiten sie den gesamten Arbeitsprozess von der Ideenfindung zur Visualisierung durch die Kamera, vom Schnitt über das Sounddesign bis zur Projektion auf die Leinwand.

Der Videokünstler Thomas Taube studierte Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und hat zahlreiche Filme und Videoinstallationen realisiert, die mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wurden. Gregor Pfeffer ist Klangkünstler und Komponist aus Berlin. Er hat an der Universität der Künste Berlin Sound Studies (M.A.) studiert. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören Installationen, Performances sowie Kompositionen und Klanggestaltung für bewegte Bilder.

Workshop 9: 30.07.-10.08.18
Mo-Fr 10-18 Uhr
Teilnahmebeitrag 120 €, inkl. Mittagsimbiss

 

Anmeldung:
nicht nötig

Kontakt für Rückfragen über die Veranstaltung:
Claudia Tittel - contact(at)haeselburg.org