Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Weiterbildung: Bedarfsgerechte Beratung im Bereich Rechtsextremismus und Familie

Datum: 04. April 2018 - 06. April 2018

Weiterbildung für bedarfsgerechte Beratung im Bereich Rechtsextremismus und Familie

Die Fachstelle Rechtsextremismus und Familie in Bremen bietet eine Zusatzqualifizierung „Rechtsextremismus und Familie“ für Fachkräfte in der Beratung von Familien und Angehörigen rechtsextrem orientierter Jugendlicher und Angehöriger rechter Szenen an.

Die Qualifizierung findet an insgesamt zwölf Tagen in vier aufeinander aufbauenden Seminarteilen statt. Die Teilnehmenden sollen lernen, auf die steigende Beratungsnachfrage im Themenzusammenhang Rechtsextremismus und Familie bedarfsgerecht zu reagieren und Wege praktikabler Beratungskonzepte zu entwickeln und anzubieten.

Neben Vorträgen und Inputbeiträgen sollen die Teilnehmenden in Gruppen mit Simulationen und Übungen arbeiten. Im Zentrum steht das Einüben und Trainieren von Beratungskompetenzen in reflektierten Fallübungen in Kleingruppen für die Beratung von Familien und Angehörigen.

Unter anderem sollen Fragen behandelt werden wie: Welche rechtlichen Bestimmungen gibt es im Zusammenhang von Familie und Rechtsextremismus? Wie können Strukturen und Arbeitsweisen rechter (Jugend-) Organisationen einordnet und bewertet werden? Wie können Beratende ihr „Handwerkszeug“ der Gesprächsführung und Beratung verfeinern?

Termine: 4. - 6. April 2018, 18. - 20. Juni 2018, 10. - 12. September 2018, 05. - 07. November 2018
Anmeldung: bis 15.03.2018 unter anmeldung(at)lidicehaus.de
Kosten: 600 Euro inkl. Unterkunft (Doppelzimmer) und Verpflegung

Weitere Informationen

Die Qualifizierung wurde konzeptionell entwickelt im Zusammenhang des bundesweiten Netzwerks „Rechtsextremismus und Familie“, das aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert wird.