Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Fachtagung: An der Seite der Betroffenen von rechter Gewalt

Datum: 24. Oktober 2017
Beginn: 11:00 Uhr
Ende: 17:30 Uhr

Betroffene von rechter Gewalt stehen nicht im Fokus. Sowohl in der medialen Darstellung als auch in der öffentlichen Wahrnehmung bleiben sie – anders als die Täter – häufig ausgeblendet. Wie kann es gelingen, den Betroffenen mehr Aufmerksamkeit, mehr Respekt, mehr Würde zu verschaffen? Was brauchen die Betroffenen – an Hilfe für sich selbst und an Unterstützung von uns allen?

Gemeinsame Anstrengungen gegen die Marginalisierung und Verdrängung der Betroffenenperspektive bleiben weiterhin wichtig. Das zeigen der massive Anstieg gewalttätiger Anfeindungen gegen Geflohene, der Zuspruch für rechtspopulistische Parteien im In- und Ausland sowie die bis heute offen gebliebenen zentralen Fragen zum NSU.

„An der Seite der Betroffenen von rechter Gewalt“ lautet daher der programmatische Titel einer landesweiten Fachtagung, die durch die Beratungsstelle LEUCHTLINIE (Fachstelle im Demokratiezentrum BW) veranstaltet wird.

Welche Menschen(gruppen) stehen in besonderem Maße im Fadenkreuz (extrem) rechter Anfeindungen? In welchen aktuell öffentlichen Diskursen verbindet sich extrem rechte Ideologie mit menschenverachtenden Einstellungen in der Mehrheitsgesellschaft? Und was kann, muss getan werden, um gefährdete Menschen(gruppen) zu schützen und zu unterstützen?

Die Fachtagung bündelt wissenschaftliche Erkenntnisse, Präventions- und Interventionsansätze, sowie Alltagserfahrungen. Sie richtet sich an Multiplikator_innen, die in zivilgesellschaftlichen, schulischen oder kommunalen Kontexten mit menschenverachtendem Denken konfrontiert sind, sich für (potenziell) Betroffene einsetzen und sich gegen (extreme) Rechte engagieren wollen.

Die Fachtagung wird in Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg und den Mitgliedsverbänden im LEUCHTLINIE-Beirat veranstaltet.

Programm

  • 10:30 Uhr Ankunft und Anmeldung
  • 11:00 Uhr Begrüßung
    Heval Demirdöğen, Leiter der Fachstelle LEUCHTLINIE
    Gökay Sofuoğlu, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg e. V.
    Bärbl Mielich MdL, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
  • 11:20 Uhr An der Seite der Betroffenen von rechter Gewalt – Aufgaben für Soziale Arbeit, zivilgesellschaftliche Akteure und Politik
    Prof. Dr. Gesa Köbberling, Evangelische Hochschule Freiburg
  • 12:30 Uhr Vorstellung der Workshops
    Kerstin Müller, Fachstelle LEUCHTLINIE
  • 12:40 Uhr Mittagsimbiss
  • 13:30 Uhr 1. Workshop-Phase (Vorträge und Diskussion)

    • A1: Nach dem „NSU“ – Gegen die Marginalisierung der Betroffenenperspektive
      Dr. Kemal Bozay, Fachhochschule Dortmund
    • B1: Instrumentalisierung feministischer Ziele im antimuslimischen Rassismus
      Dr. Meltem Kulaçatan, Goethe-Universität Frankfurt
    • C1: Im Visier der „besorgten Bürger_innen“ – (Extrem) rechte Diskurse und Anfeindungen gegen Geflüchtete und Engagierte in der Flüchtlingsarbeit
      Seán McGinley, Geschäftsführer Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e. V.
    • D1: Menschen im Fadenkreuz – Feindbilder und Akteur_innen der extremen Rechten in Baden-Württemberg
      Andreas Hässler, Fachstelle mobirex, LAGO e. V.

  • 14:45 Uhr Kaffee und Kuchen
  • 15:15 Uhr 2. Workshop-Phase (interaktive Vorstellung von Handlungsstrategien)

    • A2: Perspektivwechsel – Selbstorganisation Schwarzer Menschen gegen rassistische Verhältnisse
      Tahir Della, Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e. V.
    • B2: Aktiv gegen rechte Stammtischparolen
      Viet Hoang, Team meX, Landeszentrale für politische Bildung BW
    • C2: „respect! auch im Netz“
      Stephan Ruhmannseder, Jugendstiftung BW
    • D2: Zivilgesellschaftliches Engagement gegen (extrem) rechte Haltungen und Strukturen vor Ort
      Sonja Großhans, Fachstelle Rechtsextremismus, Landratsamt Rems-Murr-Kreis

  • 16:30 Uhr Pause
  • 16:45 Uhr Best of Fatih Çevikkollu
    Ein künstlerischer Beitrag zur Auseinandersetzung mit den Themen Diskriminierung und Rassismus
  • 17:20 Uhr Zusammenfassung der Fachtagung
    Dr. Jochen Kramer, Fachstelle LEUCHTLINIE
  • 17:30 Uhr Veranstaltungsende FACHTAGUNG | An der Seite der Betroffenen von rechter Gewalt

weitere Informationen

Für weitere Informationen erreichen Sie uns per:
E-Mail oder Telefon: 0711 / 888 999-30 oder -32

Zeit und Ort

Dienstag, 24.10.2017
11:00 Uhr - 17:30 Uhr

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart

Anfahrt

U2 / 9 / 14 Haltestelle Berliner Platz / Liederhalle
U4 Haltestelle Berliner Platz / Hohe Straße
Bus 41 / 43 Haltestelle Berliner Platz Liederhalle

Anmeldung

unter www.leuchtlinie.de/anmeldung
Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenlos.
Anmeldeschluss: 13.10.2017

Veranstalter

LEUCHTLINIE – Beratung für Betroffene rechter Gewalt in Baden-Württemberg

Trägerin der Fachstelle ist die Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e. V., Reinsburgstr. 82, 70178 Stuttgart

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Demokratiezentrums Baden-Württemberg statt und wird unter anderem gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.