Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

ISTA Institut für den Situationsansatz

Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung in der Internationalen Akademie INA gGmbH

Logo Internationale Akademie Berlin für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie gGmbH (INA)

Kontaktdaten

ISTA Institut für den Situationsansatz
Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung in der Internationalen Akademie INA gGmbH
Muskauer Str. 53
10997 Berlin
Tel: 030 69539990

wagner(at)situationsansatz.de
www.situationsansatz.de/fachstelle-kinderwelten


Projektinhalt

  • Förderung im Themen- bzw. Strukturfeld: Diversity und Antidiskriminierung im frühkindlichen Bereich
  • Zielgruppe: Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

Die Fachstelle Kinderwelten ist aus mehreren Projekten, die seit 2000 im Institut für den Situationsansatz durchgeführt wurden, hervorgegangen. Die Fachstelle steht für den Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung in Kitas und Schulen. Dieser basiert auf dem Situationsansatz und dem Anti-Bias Approach, der in den 80er Jahren von Louise Derman-Sparks und Kolleginnen und Kollegen in Kalifornien für die Arbeit mit Kindern ab zwei Jahren entwickelt wurde.

Im Rahmen von „Demokratie leben!“ unterstützt die Fachstelle Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer dabei, jungen Kindern Respekt für Verschiedenheit und ein entschiedenes Eintreten gegen Ausgrenzung und Ungerechtigkeit zu vermitteln. Das bundesweite Netz an Trägern und Einzelpersonen, Bildungseinrichtungen und Organisationen, die den Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung verfolgen, wird durch „Regionale Netzwerke Kinderwelten“ gestärkt. Hierzu gehören ein Newsletter, die jährlich stattfindende Fachtagung „Baustelle Inklusion“, regionale Veranstaltungen sowie der fachliche Austausch mit Partnerorganisationen im europäischen Netzwerk DECET (Diversity in Early Childhood Education and Training). Mit „KiDs – Kinder vor Diskriminierung schützen“ wird eine bundesweite Beratungs- und Beschwerdestelle für Diskriminierungsvorfälle, die junge Kinder betreffen, aufgebaut.