Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Kurzfilme der Stadt Augsburg zum Projekt „Wir mittendrin!“ Flucht und Asyl in Leichter Sprache

Die Partnerschaft für Demokratie Stadt Augsburg hat ein Projekt durchgeführt, das sich vor allem an Menschen mit Behinderungen oder Leseschwäche wendet. „Wir mittendrin!“ erklärt auf einfache Weise das Thema Flucht und Asyl.

screenshot PfD Stadt Augsburg Projekt „Wir mittendrin!“

Anliegen war im Kern dabei nicht die Auseinandersetzung in der Frage von Flucht, sondern die Ermöglichung für Menschen mit Handikap, sich über ein aktuelles Thema zu informieren und damit im demokratischen Diskurs zu einem Teilnehmer / einer Teilnehmerin auf Augenhöhe zu sein.

Auf der Grundlage einer Broschüre sowie zweier Kurzfilme, welche die Informationen in Leichter Sprache aufarbeiten, sollen vorhandene Vorurteile und Ängste abgebaut werden. Zudem ermöglichte bei der Produktion der Materialien eine Begegnung von Geflüchteten und Menschen mit Behinderung ermöglicht, wodurch eine erste Sensibilisierung geschaffen wurde.

In den beiden Kurzfilmen berichten Geflüchtete von ihrer Lebensgeschichte und ihrem Alltag in Deutschland. Sie gehen dabei auf Fragen ein, die zuvor in Zusammenarbeit mit Menschen mit Ein-schränkungen gesammelt und vorbereitet wurden. Durch die filmische Vermittlungsweise werden auch Menschen erreicht, die nicht lesen können. Menschen mit Einschränkungen wird damit die Möglichkeit der barrierefreien Information über ein aktuelles Thema und somit die Gelegenheit zur Beteiligung im demokratischen Dialog gegeben.

Film 1 – Flucht und Asyl in Leichter Sprache

Film 2 – Flüchtlinge erzählen von sich

Download der Broschüre „Wir mittendrin! Informationen zu Flucht und Asyl in Leichter Sprache

 

Das Projekt wurde im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Stadt Augsburg gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!".