Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Aus der Praxis für die Praxis

Projektfilm: Erfolgreiche Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Partnern in der Demokratiebildung

Das Modellprojekt „OPENION – Bildung für eine starke Demokratie“ fördert bundesweit über 200 Projektverbünde, bestehend aus lokalen Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Partnern. Die Verbünde erproben gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern Formen zeitgemäßer Demokratiebildung.

Ein Filmprojekt beleuchtet diese Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Partnern in der Demokratiebildung und stellt hierfür drei Projektverbünde von OPENION vor. Sie erzählen, welche Potenziale und Chancen sie in Kooperationen sehen, welche Herausforderungen im Alltag gemeinsam gemeistert werden müssen und welche Tipps und Hinweise sie anderen Lehrkräften sowie Vertreterinnen und Vertretern von außerschulischen Partnern mitgeben möchten.

Olaf Wiegand, stellv. Schulleiter des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums, Remscheid:

„Außerschulische Partner sind ganz wichtig, um das Leben und Arbeiten in der Schule zu bereichern.“

Christiane Bernuth, Präsidentin der Deutschen Soccer Liga, Erfurt:

„Wir merken, dass es eine totale win-win-Situation ist aus unserer Sicht. Ich glaube, es ist wertvoll, in Schule manchmal einen externen Blick mitreinzubringen.“

Francesco Lo Pinto, Schüler des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums, Remscheid:

„Es ist schon ein bisschen lebendiger. Man recherchiert direkt an Beispielen.“

Chancen und Potenziale von Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Partnern in der Demokratiebildung

Kooperationen

… schaffen neue Lernorte.

… vergrößern Netzwerke.

… bündeln Kompetenzen und Ressourcen.

… bringen verschieden Sichtweisen zusammen.

 

Quelle: Filmprojekt „Aus der Praxis für die Praxis: Gelingensbedingungen für Kooperationen“ von „OPENION – Bildung für eine starke Demokratie“