Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Themenfilm „Engagement gegen Rechtsextremismus“

Wie kann  Rechtsextremismus-Prävention in die Jugendarbeit vor Ort in den Kommunen etabliert werden? Ein Modellprojekt erprobt das konkret mit Jugendlichen, die nach rechtsextremen Graffitis eine Wand neu gestalten. Andere Projekte entschlüsseln in Workshops rechtsradikale Aussagen im Internet und prüfen mit Schülerinnen und Schülern deren Wahrheitsgehalt. Die Fachstelle „Rechtsextremismus und Familie“ wiederum bildet Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Eltern und Angehörige rechtsextremer Jugendlicher aus. Die Modellprojekte im Programmbereich „Radikalisierungsprävention“ des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ erproben verschiedene Zugänge zu jungen Menschen, nutzen unterschiedliche sozialräumliche Ansätze und wenden verschiedene Deeskalations- und Distanzierungsstrategien an.

Um das Video zu sehen stellen Sie bitte sicher, dass JavaScript aktiviert ist.