Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Programmfilme

Am 25. Mai 2018 informierte sich Bundesfamilienministerin Franziska Giffey in Pirna unter anderem über das Projekt „Couragierte Kinder“, das die Aktion Zivilcourage in zahlreichen sächsischen Schulen anbietet. Dabei werden Kinder zu Problemlösern ausgebildet, die Konflikte unter Gleichaltrigen schlichten können. Engagement wie dieses sei bereichernd, so die Ministerin.

Mehr

Am 31. Januar 2018 besuchte der Holocaust-Überlebende Ben Lesser das Anne Frank Zentrum in Berlin. Er sprach dort unter anderem mit einer Schulklasse und mit dem Direktor des Zentrums, Patrick Siegele.

Mehr

In Sachsen-Anhalt bilden jeweils eine Bibliothek, eine Migrantenselbstorganisation und eine Kindertagesstätte eine Partnerschaft, damit Kinder mit Fluchterfahrung gemeinsam mit in Deutschland aufgewachsenen Kindern Bibliotheken als Ort der Vielfalt kennenlernen können. Auch die Eltern und Familien haben die Möglichkeit, diese Angebote kennenzulernen. Das ist ein Beispiel dafür, wie Diversität in der Gesellschaft bereits im frühkindlichen Alter gefördert werden kann.

Mehr

Für ein Gespräch mit dem Zeitzeugen Ben Lesser besuchte Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley am 31. Januar 2018 das Anne Frank Zentrum. Als Überlebender einer der schlimmsten Epochen der Menschheitsgeschichte hat Ben Lesser sein Leben der Erinnerung und dem Kampf für eine tolerante Gesellschaft verschrieben. Im Anschluss an das Gespräch traf Ben Lesser auf eine Berliner Schulklasse, die sich mit ihm über seine bewegende Lebensgeschichte austauschte.

Mehr

Homo- und bisexuelle sowie trans*- und intergeschlechtliche Menschen werden in Deutschland nicht immer gleichermaßen anerkannt und akzeptiert. Das Modellprojekt „Andrej ist anders und Selma liebt Sandra“ erforscht Wege, wie die Akzeptanz kultursensibler sexueller Vielfalt gelingen kann.

Mehr