Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Unstrut-Hainich-Kreis

Kontaktdaten

Unstrut-Hainich-Kreis
Brunnenstraße 97
99974 Mühlhausen
Tel: 03601 802208

poststelle(at)lrauh.thueringen.de
www.gemeinsam-zukunft-gestalten.net

Fördergebiet

Unstrut-Hainich-Kreis

Größe des Fördergebiets

975 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

104.245

Themenfelder

  • Aktuelle Formen des Antisemitismus
  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Homosexuellen- und Transfeindlichkeit
  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Herausforderugnen im Rahmen guter nachbarschaftlicher Beziehungen zwischen Asylsuchenden/Flüchtlingen und einheimischer Bevölkerung im Unstrut-Hainich-Kries, im Besonderen im Bereich der Gemeinschaftsunterkunft Flechta

 

 

Ziele und Handlungskonzept

Der Unstrut-Hainich-Kreis (UHK) ist eine ländlich geprägte, strukturschwache Region, die im Vergleich zu anderen Regionen in Deutschland und Thüringen, im Besonderen von niedrigen Löhnen und anhaltender Abwanderung betroffen ist.

Die Kreisstadt Mühlhausen wird laut Information des Amtes für Ordnung und Sicherheit (Juni 2015) im September dieses Jahres ca. 800 Flüchtlinge aufnehmen. Als Erstaufnahmeeinrichtung sollen diese im Gebäude/n auf dem ehemaligen Kasernengelände untergebracht werden.

Diese Tatsche sowie das vorher gegebene Versprechen verschiedener Politiker, die Stadtverwaltung dabei zu unterstützen, das Kasernengelände zur Ansiedlung von Unternehmen zu nutzen und nicht zur Unterbringung von Asylsuchenden, führt zu Protesten von Einwohnerinnen und Einwohnern sowie rechten Gruppierungen, wie Thügida.

Der Landkreis wurde aus beiden Vorgängerprogrammen gefördert. Die PfD setzt die Arbeit des LAP entsprechend der geänderten Rahmenbedingungen kontinuierlich fort.

Leitziele der PfD sind:

1. Die Bewohner des UHK treten für ein friedliches und tolerantes Miteinander ein.
2. Die Bewohner des UHK gestalten ihr Gemeinwesen aktiv mit.

Das Handlungskonzept besteht aus fünf Säulen:

1. Ausbau und Erweiterung des Bürgerbündnisses: Schaffung von "Leuchttürmen" in Mühlhausen und Bad Langensalza; Verbesserung der Mobilisierungsfähigkeit; Koordination der Arbeit gegen Extremismus; Beratung und Unterstützung lokaler Akteure und Bündnisse; Suche nach Partnern in bisher nicht/nur wenig erreichten Orten; Gewinnung von Gewerbetreibenden/Unternehmen zur Unterstützung von Einzelprojekten.
2. Öffentlichkeitsarbeit/Vernetzung: Kreisweite, vernetzte Öffentlichkeitsarbeit für PfD in Zusammenarbeit mit Einzelprojekten; stärkere Bewerbung der Logos; Nutzung von Standard-Stellwänden bei öffentlichen Veranstaltungen; stärkere Betonung des Bezuges der Einzelprojekte zur PfD; Verstärkung der Pressearbeit; Redaktionsgespräche.
3. Soziale Betreuung von Flüchtlingen: Entwicklung und Umsetzung von Integrationsangeboten mit niederschwelligem Zugang; Vernetzung mit und Überführung in Regelstrukturen.
4. Aufbau eines Jugendforums.
5. Förderung von Projekten, die auf aktuelle Herausforderungen reagieren.