Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Aschersleben, Staßfurt, Bernburg

Kontaktdaten

Salzlandkreis
Karlsplatz 37
06406 Bernburg (Saale)
Tel: 03471 6841663
poststelle(at)kreis-slk.de
www.salzlandkreis.de/demokratie-leben/partnerschaft-fuer-demokratie

Fördergebiet

Aschersleben, Staßfurt, Bernburg

Größe des Fördergebiets

965 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

143.191

Themenfelder

  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen

    Ziele und Handlungskonzept

    Die Erfahrungen aus dem Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN haben gezeigt, dass die ländlichen Regionen des Salzlandkreises nur über lokale Ansprechpartner und Netzwerke erreicht werden können. Auf dieser Grundlage wurde das Handlungskonzept entwickelt. Der externen Fach- und Koordinierungsstelle wurden zwei Kooperationspartner zur Seite gestellt. Die drei Kooperationspartner betreuen jeweils einen Aktionsfonds, um die Schaffung einer lebendigen Demokratie vor Ort zu unterstützen. Sie sind Erstansprechpartner bei Problemlagen und der Initiierung von Maßnahmen und Aktionen. Weiterer Schwerpunkt im Handlungskonzept ist es, ehrenamtliches Engagement und interkulturelles und interreligiöses Zusammenleben zu fördern und so Vorurteile durch praxisnahe Arbeit an den Problemlagen abzubauen.

    Für die Förderregion wurden drei Leitziele aufgestellt:
    Leitziel 1: Im Fördergebiet wird eine Partnerschaft für Demokratie aufgebaut.
    Leitziel  2: Im Fördergebiet existiert eine aktive Zivilgesellschaft.
    Leitziel 3 Die Jugendlichen des Fördergebietes werden aktiv in die Entwicklung der Partnerschaft für Demokratie eingebunden.

    Ein auf die regionalen Bedarfe ausgerichtetes Handeln erreicht eine breite Öffentlichkeit. Auch die ausgewogene Zusammensetzung des Begleitausschusses aus Zivilgesellschaft, Verwaltung, Kirche, Polizei, Wirtschaft und trägt zur Umsetzung des Handlungskonzeptes bei. Es werden monatliche Abstimmungstreffen mit den relevanten Akteurinnen und Akteuren durchgeführt. Bewährte Formen, wie Arbeitsgruppentreffen und regionale Werkstätten werden durch neue Maßnahmen erweitert. Neue Ansätze sind zum Beispiel eine Demokratiekonferenz zur Jugendbeteiligung und der Aufbau eines Jugendforums. „BISS – der Salzlandkreis bewegt sich“ ist ein besonderes Projekt.

    Im Jahr 2015 wurde mit dem Aufbau eines Netzwerkes begonnen, welches in den folgenden Jahren verstetigt und erweitert werden soll. Höhepunkt ist eine jährliche, öffentlichkeitswirksame Veranstaltung unter den Themen gelebte Demokratie, gesellschaftliches Engagement, Kinder- und Jugendarbeit, Engagementförderung und interkulturelle Öffnung.