Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Vogtlandkreis

Kontaktdaten

Landratsamt Vogtlandkreis
Postplatz 5
08523 Plauen
Tel: 03741 3003429
landratsamt(at)vogtlandkreis.de
www.vielfalt-vogtland.de

Fördergebiet

Vogtlandkreis

Größe des Fördergebiets

1.411,89 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

233.970

Themenfelder

  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Interkulturelles Lernen
  • Prävention Fremdenfeindlichkeit/Xenophobie

    Ziele und Handlungskonzept

    Der Vogtlandkreis ist ein ländlich geprägtes Fördergebiet, welches negativ vom sozialdemographischen und wirtschaftlichen Strukturwandel betroffen ist. Seit 2012 wurden im Handlungsfeld Demokratieentwicklung auf Grundlage des sächsischen Förderprogramms „Weltoffenes Sachsen“ Projekte für Demokratie und Toleranz unter dem Motto „Vielfalt tut gut“ im Rahmen eines Lokalen Aktionsplans initiiert und unterstützt. Aus Bundesmitteln wurde der Lokale Aktionsplan bereits ab 2007 gefördert.

    Im Vogtlandkreis sind rechtsextreme Gruppen und Kameradschaften sehr aktiv und gut vernetzt. In Plauen konzentrieren sich ca. 90% der Migrantinnen und Migranten im Fördergebiet, so dass interkulturelle Erfahrungen in den ländlichen Räumen im Alltag kaum gemacht werden können.

    Die Partnerschaft für Demokratie verfolgt die Zielstellung, lokale Akteurinnen und Akteure sowie Initiativen, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit im Vogtlandkreis engagieren, umfassend zu vernetzen und zu unterstützen. Hierzu werden die Aktivitäten in einer Gesamtstrategie gebündelt und über ein Konsenspapier des Runden Tischen für „Demokratie, Toleranz und Zivilcourage“ abgestimmt. Am Runden Tisch und im Begleitauschuss sind junge Menschen und andere zivilgesellschaftliche Vertreter innen und Vertreter von Organisationen und Verbänden in die demokratische Mitbestimmung eingebunden. Die Einbindung junger Menschen in kommunale Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse soll in den kommenden Jahren verbessert werden.

    Mit der Organisation und Durchführung von Projekten durch Kooperationspartner u. a. im Rahmen interkultureller Veranstaltungen im Vogtlandkreis z.B. dem „Festival für ein buntes Vogtland“ sowie der Durchführung von (Jugend-)Schülerinnen- und Schülerkonferenzen und weiteren Aktionen und Projekten im zivilgesellschaftlichen und multikulturellen Bereich werden wichtige Akzente gesetzt. Die Aktivitäten des Runden Tisches sollen Wirkungen in allen zivilgesellschaftlichen Altersgruppen entfalten.