Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Stadt Leipzig

Kontaktdaten

Stadt Leipzig
Amt für Jugend, Familie und Bildung
Abt. Bildung, Zentrum für demokratische Bildung
Fachstelle und Koordinierungsstelle Kommunale Gesamtstrategie "Leipzig. Ort der Vielfalt"
Martin-Luther-Ring 4-6
04092 Leipzig
Tel: 0341 1234314

fachstelle(at)leipzig.de
https://www.leipzig.de/buergerservice-und-verwaltung/leipzig-ort-der-vielfalt/

Fördergebiet

Stadt Leipzig

Größe des Fördergebiets

297,6 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

539.348

Themenfelder

  • Aktuelle Formen des Antisemitismus
  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Antiziganismus
  • Homosexuellen- und Transfeindlichkeit
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Islamistische Orientierungen und Handlungen

    Ziele und Handlungskonzept

    Das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) registrierte 2014 in Leipzig 300 – 350 Rechtsextremisten. Seit 2015 finden LEGIDA Demonstrationen mit abnehmender Zahl Teilnehmender statt. Das LfV registrierte 2014 bei Islamismus und Ausländerextremismus in Sachsen 360 Personen mit Schwerpunkt Leipzig.

    Leipzig ist eine Großstadt mit: Ausländeranteil 6,1% , Anteil der Personen mit Migrationshintergrund 10 %, Arbeitslosenquote 9,4%. 2.500 Flüchtlinge leben in über 16 verschiedenen Unterkünften.

    Die Kommune wurde durch die Vorläuferprogramme gefördert. Nach der Umsetzung des Lokalen Aktionsplans 2007-2010 wurde die Strategie „Leipzig. Ort der Vielfalt“ beschlossen. Seit 2015 wird Leipzig im Programm „Demokratie leben!“ gefördert. Die erfolgte Zusammenarbeit zwischen zivilgesellschaftlichen Akteuren soll in einer Partnerschaft für Demokratie weitergeführt werden und wirksam sein in allen Bereichen städtischer Entwicklungskonzepte.

    Besonderer Schwerpunkt ist weiterhin die Umsetzung der beiden Leitziele. Das bestehende Netzwerk soll erweitert werden durch regelmäßige Treffen, intensive Kommunikation und die Strategie „Leipzig. Ort der Vielfalt“.

    Ein Höhepunkt 2015 ist die Demokratiekonferenz am 25./26.9.15. Beispielhaft ist das Gedenkweg Projekt von Flügelschlag Werkbühne. Die Partnerschaft wird in Abstimmung und Zusammenarbeit mit den zivilgesellschaftlichen Akteuren weiterentwickelt und in einer pluralistischen Stadtgesellschaft gemeinsam umgesetzt.
    Zu nennen sind kommunale Institutionen wie die Fachstelle sowie verschiedene Ämter und zivilgesellschaftlichen Einrichtungen.Die Fachstelle ist eine interne Koordinierungsstelle und begleitet besonders den Initiativfonds. Der Aktionsfonds ist beim Stadtjugendring angebunden. Die Umsetzung des Jugendfonds erfolgt mit dem seit 2015 existierenden Jugendparlament.

    Die Begleitausschussmitglieder sind aus den Bereichen Amt für Jugend, Familie und Bildung, Kulturamt, Referat Migration/Integration, Referat Wissenspolitik, Sächsische Bildungsagentur, Stadtjugendring Leipzig, Frauenkultur, Leipzig Courage zeigen, Handelskammer, Stadtsportbund, Stadtökumene, Jugendhilfeausschuss, Sportausschuss, Migrantenbeirat.