Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Landkreis Nordsachsen

Kontaktdaten

Landratsamt Nordsachsen
Schlossstraße 27
04855 Torgau
Tel: 0342 17580
Uta.Przikopp(at)lra-nordsachsen.de

Fördergebiet

Landkreis Nordsachsen

Größe des Fördergebiets

2.020 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

197.346

Themenfelder

  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Maßnahmen zur Reduzierung von fremdenfeindlichen und xenophoben Einstellungen in der Bevölkerung

    Ziele und Handlungskonzept

    Im Landkreis Nordsachsen können neonazistische Einzelpersonen und Gruppen nach wie vor auf etablierte Strukturen zurückgreifen, sind sehr aktiv und gut vernetzt. Nicht zuletzt ist der Landkreis Hauptstandort für die Durchführung von sogenannten Rechtsrock-Konzerten in Sachsen.

    Im Landkreis Nordsachsen soll die zielgerichtete Zusammenarbeit aller vor Ort relevanten Akteurinnen und Akteure für Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit sowie die Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens unterstützen und zur nachhaltigen Entwicklung lokaler Bündnisse in diesen Themenfeldern beitragen. In einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit, insbesondere von kommunaler Verwaltung und Zivilgesellschaft, wird eine vielfältige Demokratie vor Ort sowie eine Kultur der Kooperation, des respektvollen Miteinanders, der gegenseitigen Anerkennung und Unterstützung entwickelt.

    Die Schwerpunkte der „Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen“ zur konkreten inhaltlichen Ausgestaltung richten sich nach den lokalen Erfordernissen. Einbezogen werden alle relevanten staatlichen und demokratischen nicht-staatlichen Organisationen und Institutionen auf lokaler Ebene. Diese bringen ihre jeweiligen spezifischen Kompetenzen und Möglichkeiten in die „Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen“ ein. Aufbauend auf die bewährten Elemente sowie den umfangreichen Erfahrungen in der Arbeit des „Lokalen Aktionsplan Nordsachsen“ soll die Vernetzungsarbeit konzeptionell fortgesetzt und weiterentwickelt werden.

    Die grundsätzliche strategische Ausrichtung der Partnerschaft für Demokratie wird durch den Begleitausschuss festgelegt. In der praktischen Realisierung und Umsetzung der Partnerschaft fällt den Mitgliedern des Begleitausschusses die Rolle objektiv-kritischer Begleiter, Unterstützer und Controller zu.
    Im Landratsamt Nordsachsen erfolgt die Umsetzung des Bundesprogramms durch  die „Fachstelle für Demokratie und Vielfalt“ im Jugendamt. Die externe Koordinierungs- und Fachstelle ist beim NDK e. V. angesiedelt.

    Das implementierte Ämternetzwerk im Landkreis wird fortgesetzt. Dabei werden die Kompetenzen der verschiedenen Bereiche aufgegriffen und es erfolgt im Schwerpunkt ein Austausch zu Vorkommnissen im Themenfeld Rechtsextremismus und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sowie des Umgangs in der kommunalen Praxis.