Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Landkreis Görlitz

Kontaktdaten

Landkreis Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
Tel: 03581 6632001
dezernat4(at)kreis-gr.de
www.vielfalter.info

Fördergebiet

Landkreis Görlitz

Größe des Fördergebiets

2.106 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

264.673

Themenfelder

  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen

    Ziele und Handlungskonzept

    Der Landkreis Görlitz ist geprägt durch tiefgreifende, langjährig verlaufende soziale Veränderungen, die einen großen Anteil der Bevölkerung prägen. Beobachtet wird einerseits ein Rückgang der rechtsextremen Straftaten und Vorfälle, andererseits eine Verlagerung der Aktivitäten der Szene in einen teilöffentlichen Bereich.
    Bereits in den Vorgängerprogrammen wurden Projekte gefördert, bei denen das kooperative Handeln der Akteurinnen und Akteure vor Ort gestaltet wurde, um Lösungen für gesellschaftliche Problemlagen zu entwickeln. Aufbauend darauf engagiert sich der Landkreis Görlitz mit Hilfe des neuen Programms „Demokratie leben!“ tagtäglich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander.

    Die Partnerschaft für Demokratie hat sich folgende Ziele gesetzt:

    • Die demokratische Kultur wird von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Landkreis Görlitz in allen Lebensbereichen aktiv gestaltet.
    • Die Menschen in Bildung, Politik, Religion und Verwaltung sowie der gesamten Zivilgesellschaft sind zu Demokratie förderndem und vernetzendem Handeln befähigt.
    • Kinder und Jugendliche sind in der Lage durch demokratisches Handeln selbstständig Lebensräume aktiv zu gestalten und eigene Ideen zu verwirklichen.
    • Die nachhaltige Auseinandersetzung mit demokratiefeindlichen und diskriminierenden Erscheinungen ist gewährleistet, wirksame Strukturen sind aufgebaut und werden weiterentwickelt.

    Hierzu werden Projekte initiiert und durchgeführt, die einen regen Austausch zwischen Politikerinnen und Politikern, der Verwaltungen in Landkreis und Kommunen sowie engagierten Menschen aus der Zivilgesellschaft ermöglichen.