Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Regionalverband Saarbrücken

Kontaktdaten

Regionalverband Saarbrücken
Jugendamt Abt. 51.5
St. Ingberter Str. 12
66117 Saarbrücken
Tel: 0368 5065139

Tatjana.Brauer(at)rvsbr.de
www.regionalverband-saarbruecken.de/kundj/jugendkultur/demokratie-leben/

Fördergebiet

Regionalverband Saarbrücken

Größe des Fördergebiets

410,64 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

331.529

Themenfelder

  • aktuelle Formen des Antisemitismus
  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Antiziganismus
  • Homosexuellen- und Transfeindlichkeit
  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Islamistische Orientierungen und Handlungen
  • Zielgruppenübergreifende Maßnahmen bei der Bekämpfung von Diskriminierung

    Ziele und Handlungskonzept

    Der Regionalverband Saarbrücken nimmt für zehn Städte und Gemeinden im Wesentlichen die Aufgaben eines Landkreises wahr. Er ist der mit Abstand größte „Landkreis“ im Saarland - zugleich wirtschaftliches Zentrum des Saarlandes und Ballungsraum sozialer Probleme. In sowohl städtisch, als auch ländlich geprägter Umgebung leben hier rund 330.000 Menschen.

    „Demokratie leben!“ im Regionalverband Saabrücken knüpft an bewährten bürgerschaftlichen und institutionellen Kooperationsstrukturen aus den Vorgängerprogrammen TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN und „Vielfalt tut gut“ an.

    Auch im Regionalverband versuchen Rechtspopulisten und organisierte rechtsextreme Szenen ein Klima der Fremdenfeindlichkeit zu etablieren. Dem tritt die Partnerschaft für Demokratie im Bündnis mit der Initiative bunt statt braun entgegen und setzt - auch im Kontext von „Demokratie leben!“ - ein Zeichen für Vielfalt und die Wahrung der Menschenrechte.

    Mit der Teilnahme am Programm „Demokratie leben!“ will der Regionalverband Saarbrücken dem Begriff Demokratie Raum geben und die von ihm repräsentierten Rechte und Pflichten im Alltag mit Leben füllen. Hierzu werden bis Ende 2015 Projekte gefördert, die sich rund um Mitbestimmung, Meinungsfreiheit und Teilhabe drehen.

    Fördergelder i.H.v. 45.000 Euro stehen für soziale, kulturelle oder auch sportliche Themen zur Verfügung. Antragsberechtigt sind freie Träger und Vereine jeglicher Art, aber auch Personen der Zivilgesellschaft, die sich für eine lebendige Demokratie einsetzen wollen.

    Die Partnerschaft für Demokratie will mit „Demokratie leben!“ zivilgesellschaftlichem Engagement Gestaltungs- und Handlungsmöglichkeit geben. Die Beteiligungs- und Beschlussorgane, wie Demokratiekonferenzen, Begleitausschuss sowie Jugendforum arbeiten offen und transparent.

    Als federführendes Amt zielt der Regionalverband Saarbrücken besonders darauf ab, Jugendliche für eine Mitwirkung im Programm „Demokratie leben!“ zu gewinnen. Es werden zeitgemäße Wege der Begegnung, der Kommunikation und Entscheidungsfindung  im von den Jugendlichen selbst verwalteten Jugendforum einsetzt. Hier werden Jugendliche umfassend beteiligt und entscheiden, was für sie gut ist.