Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Stadt und Landkreis Bad Kreuznach

Kontaktdaten

Amt für Kinder und Jugend
Mühlenstraße 23
55543 Bad Kreuznach
Tel: 06719200412
v.berg(at)die-muehle.net
http://www.kreuznach-fuer-vielfalt.de/

Fördergebiet

Stadt und Landkreis Bad Kreuznach

Größe des Fördergebiets

863,72 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

155.599

Themenfelder

  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Willkommenskultur für Flüchtlinge

    Ziele und Handlungskonzept

    Das Fördergebiet Bad Kreuznach setzt sich zusammen aus dem ländlich geprägten Landkreis und der Kreisstadt mit 48.000 Einwohnern. Die Voraussetzungen für Bevölkerung und Strukturwandel sind entsprechend unterschiedlich.

    Bedingt durch die Mitwirkung an den vorangegangenen Förderprogrammen seit 2007 hat sich ein zuverlässiges Netzwerk unterschiedlichster Träger aus Kommunen und Zivilgesellschaft gefestigt und ausgebaut, welchem auch der lokale Begleitausschuss mit vier kommunalen Vertreterinnen und Vertretern sowie 10 Personen aus verschiedenen Jugendverbänden, Vereinen und der Polizei angehört. Die Projekte beschäftigen sich mit dem Aufbau, der Stärkung und strukturell nachhaltiger Etablierung sozialer und demokratischer Kompetenzen oder der Förderung der interkulturellen Kompetenz bzw. der Aktivierung der Zivilgesellschaft gegen Rechtsextremismus.

    Im Jahr 2011 ist es gelungen den lokalen Förderfonds „Kreuznach für Vielfalt“ zur Unterstützung von Mikroprojekten einzurichten. Damit wird gewährleistet, dass diese Arbeit auch nach Beendigung des Bundesprogramms fortgeführt werden kann und zur Tradition gewordene Projekte wie Gedenkstättenfahrten, interkulturelle Kinderfreizeiten oder Projekte der Kunstwerkstatt weiter stattfinden können. Der lokale Fonds wird aus kommunalen, kirchlichen und lokalen Stiftungsmitteln gespeist.

    Trotz der erfolgreichen und engagierten Arbeit der Projektträger ließ sich nicht verhindern, dass rechtsextremistische Gruppierungen weiter versuchen, im Landkreis und in der Stadt Fuß zu fassen, was bei Informations- und Kulturveranstaltungen, aber auch bei gelegentlichen „Privatveranstaltungen“ beobachtet wird. Es bedarf dringender Aufklärungsarbeit im Bereich der Musik aus der „Grauzone“ und der zunehmenden islamistischen Radikalisierung.

    Der aktuelle Schwerpunkt in Stadt und Landkreis Bad Kreuznach liegt auf der Arbeit für und mit Flüchtlingen. Der starke Anstieg der Flüchtlingszahlen spiegelt sich auch in Bad Kreuznach wieder, so dass vor Ort das Netzwerk für die große ehrenamtliche und vielfältige Willkommenskultur (Patenschaften, Willkommensfeste, Kulturveranstaltungen) in Schule und Gemeinwesen weiter qualifiziert werden kann.

    Der wichtigste Knotenpunkt ist die Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach, die beim Evangelischen Jugendreferat seit über 7 Jahren angesiedelt ist und bislang mehr als 100 Projekte bei Planung und Umsetzung beraten hat.

    Das Jugendforum ist beim Kreisjugendring, einem wichtigen Bestandteil des örtlichen Netzwerkes, angebunden und wird ebenfalls durch die Koordinierungsstelle beraten. Die Jugendlichen des Forums kommen aus den Mitgliedsverbänden, dazu noch einige Interessierte, die keinem Verband angehören. Das Jugendforum diskutiert aktiv die Frage, wie für Jugendliche eine lebendige demokratische Gesellschaft aussehen kann.