Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Stadt Düsseldorf

Kontaktdaten

Landeshauptstadt Düsseldorf
Jugendamt
Willi-Becker-Allee 7
40227 Düsseldorf
Tel: 0211 8995101

jugendfoerderung(at)duesseldorf.de

Fördergebiet

Düsseldorf

Größe des Fördergebiets

217,41 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

597.102

Themenfelder

  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Islamistische Orientierungen und Handlungen

    Ziele und Handlungskonzept

    Die Partnerschaft für Demokratie in Düsseldorf arbeitet seit Sommer 2015 mit dem Ziel, die Beteiligung vor allem von jungen Menschen an der lokalen Demokratie zu stärken und auf diese Weise Tendenzen von religiös begründeten Extremismus präventiv zu bekämpfen. Dabei liegt der Fokus auf dem gewaltbereiten Neosalafismus als neuer Jugendkultur bei jungen Menschen.

    Strategisches Ziel ist in diesem Kontext, zivilgesellschaftliche Vereine und Akteure in Düsseldorf, die bereits in diesem Feld tätig sind, zu unterstützen und mittels konkreter Projekte zu fördern. Darüber hinaus wird angestrebt, Jugendliche zu sensibilisieren und deren Teilhabe zu ermöglichen. Jugendpartizipation ist hierbei ein wichtiges Element der Partnerschaft für Demokratie in Düsseldorf. Bereits geförderte Projekte mit Jugendlichen sind zum Beispiel eine Fotokampagne mit dem Themenschwerpunkt „Demokratie“, ein Video-Projekt namens „Mein Leben - und was du davon hältst“ und ein weiteres Video-Projekt mit Jugendlichen mit dem Titel „Meine Religion - deine Religion“.

    Die Partnerschaft für Demokratie Düsseldorf verfolgt zur Umsetzung des Programms einen sozialraumorientierten Ansatz. In ausgewählten Stadtteilen der Landeshauptstadt werden die Mittel der Aktions- und Jugendfonds gebündelt. Hier sollen lokal wirksame Projekte und Initiativen initiiert und gefördert sowie Netzwerke aufgebaut bzw. gefestigt werden, die sich gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und extremistische Orientierungen und Handlungen richten und sich der Förderung von Demokratie und Vielfalt widmen.

    Die Partnerschaft für Demokratie lädt zu Demokratiekonferenzen in den einzelnen Stadtteilen ein. Dort sollen die Bedarfe vor Ort gemeinsam mit den Trägern erörtert werden, um konkrete Projektideen zu gewinnen, die mit den Zielen der Partnerschaft für Demokratie Düsseldorf übereinstimmen. Zudem können somit die Erfahrungen und Kompetenzen zwischen den Sozialräumen und Stadtteilen Düsseldorf untereinander ausgetauscht werden.