Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Stadt Ahlen

Kontaktdaten

Stadt Ahlen
Integrationsteam/Juliane Schneider
Westenmauer 10
59227 Ahlen
Tel.: 02382 59747
schneiderj(at)stadt.ahlen.de
www.demokratie-leben-ahlen.de

Fördergebiet

Stadt Ahlen

Größe des Fördergebiets

123 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

53.492

Themenfelder

  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Homosexuellen- und Transfeindlichkeit
  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Islamistische Orientierungen und Handlungen
  • Benachteiligung aufgrund des Geschlechts
  • Strukturelle Benachteiligung, Diskriminierungserfahrungen, Armut

    Ziele und Handlungskonzept

    Ahlen ist zum einen ländlich, münsterländisch geprägt, zum anderen finden sich als ehemalige Zechenstadt typische Merkmale des Ruhrgebietes. Die Vielfalt, die hier nicht nur in Bezug auf sozialen Status oder Migrationshintergrund zu finden ist, ist beeindruckend, birgt aber auch Herausforderungen. Strukturelle Benachteiligung, teils Segregation, Rückzug und/oder extreme Haltungen sind in der Vergangenheit auch hier sichtbar geworden.

    Über viele Jahre hinweg setzen sich in Ahlen zahlreiche Akteur/-innen mit einer Vielzahl von Maßnahmen und Aktivitäten gegen Extremismus und Menschenfeindlichkeit aktiv ein, an die nun angeknüpft werden kann, die vernetzt und ausgebaut werden.
    Ziel des Projektes „Demokratie leben!“ ist daher Schaffung von Transparenz und Vernetzung, Gewinnung neuer Partner/-innen, sowie die strategische Steuerung rund um das Thema gesamtgesellschaftliche Öffnung in Bezug auf Vielfalt und Diversity.
    In der Stadtgesellschaft soll eine Sensibilisierung für eine positiv wahrgenommene, vielfältige und gleichberechtigte Gesellschaft erreicht werden, durch Entwicklung einer Wissens-, Kommunikations- und Haltungskultur, die möglichst partizipativ erarbeitet wird und damit breitenwirksam ist.

    Ein besonderer Schwerpunkt wird, auch in den Projekten aus dem Aktions- und Initiativfond, auf den Themenfeldern strukturelle Benachteiligung/Diskriminierung/Armut, religiöser Extremismus, Rechtsextremismus sowie Benachteiligung aufgrund des Geschlechts oder sexueller Orientierung liegen. Hier können durch Träger/-innen unterschiedlichste Projekte umgesetzt werden: vom interkulturellen Fußballspiel, über Bezavta-Trainings bis hin zu intergenerativen Theaterstücken.

    Durch den Begleitausschuss und die Demokratie Konferenz wird eine große Anzahl von Akteur/-innen aus Zivilgesellschaft, Verwaltung und öffentlichen Institutionen eingebunden. „Demokratie leben!“ ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Ahlen, der Arbeiterwohlfahrt UB Hamm-Warendorf und des Bürgerzentrums Schuhfabrik. Dies gewährleistet eine gute Vernetzung und Präsenz in Ahlen.