Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Stadt Northeim

Kontaktdaten

Stadt Northeim
Scharnhorstplatz 1
37154 Northeim
Tel: 055512610

praeventionsrat(at)northeim.de
www.northeim-tolerant.de/

Fördergebiet

Stadt Northeim

Größe des Fördergebiets

145,67 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

29.470

Themenfelder

  • Aktuelle Formen des Antisemitismus
  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Antiziganismus
  • Homosexuellen- und Transfeindlichkeit
  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum

Ziele und Handlungskonzept

Die Stadt Northeim ist eine Mittelstadt mit rund 29.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, die vom demografischen Wandel stark betroffen ist.

Im Stadtgebiet Northeim kommt es immer wieder zu rechtsextremen Vorkommnissen wie Gewalttaten, Propagandadelikten und Bedrohungen. Die Region zählt laut Verfassungsschutzbericht zu einem Schwerpunktgebiet Niedersachsens.
 
Aus diesem Grund hat die Stadt Northeim bereits am Vorgängerprogramm TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN teilgenommen. Im neuen Programm ist die Kooperation zwischen den bürgerschaftlich Engagierten die Stellschraube, um die Problemlagen zu bewältigen. Dieses neu entstandene Netzwerk aus 50 Vereinen und Institutionen hat sich im Stadtgebiet zusammengeschlossen zu „Stadtmacher - für ein lebendiges, kinder- und jugendfreundliches Northeim ohne Rassismus und Gewalt“, die gemeinsam die Regeln für das Zusammenleben in der Stadt definieren. Die „Stadtmacher“ präsentierten sich erstmalig am 04.07.2015 in der gesamten Innenstadt mit zahlreichen Aktionen und mehrsprachigen Materialien. Menschen mit abwertenden Einstellungen wird auf diesen Handlungs- und Aktionsflächen gezeigt, dass die vielfältige Gesellschaft Northeims die Meinungshoheit hat.

In der Stadt Northeim arbeiten Ehrenamtliche und Institutionen an einem interkulturellen Dialog und an der Unterstützung von Flüchtlingen zusammen. Den interreligiösen Dialog fördert eine aktive türkisch-islamische Gemeinde, die sich an der gelebten Partnerschaft beteiligt. Das im Aufbau befindliche Jugendforum ist interkulturell besetzt mit 14 Jugendlichen aus verschiedenen Vereinen und Initiativen. Unterstützt wird das Jugendforum von der externen Fach- und Koordinierungsstelle, die beim Stadtjugendring Northeim e. V. angesiedelt ist.

Der Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Northeim besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft, wie Sportvereinen, Wohlfahrtsverbänden, Jugendvertretungen, Gewerkschaft und dem Ämternetzwerk bestehend aus Ordnungsamt, Jobcenter, Polizeiinspektion und Schule.