Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Stadt Pasewalk und Amt Uecker-Randow Tal

Kontaktdaten

Stadt Pasewalk
Haußmannstr. 85
17309 Pasewalk
Tel: 03973 25104
buergermeisterin(at)pasewalk.de
http://pasewalk.de/de/rathaus-buergerservice/demokratie-leben/

Fördergebiet

Stadt Pasewalk und Amt Uecker-Randow Tal

Größe des Fördergebiets

344,69 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

ca. 20.000

Themenfelder

  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Arbeit zum Thema Flucht und Asyl
  • Interkulturelle Öffnung und Willkommenskultur

Ziele und Handlungskonzept

Die Stadt Pasewalk arbeitet dank einer Verwaltungszusammenarbeit seit 1997 mit dem Amt Uecker-Randow Tal auf verschiedenen Gebieten oft ämterübergreifend und tragfähig zusammen.

Intensiv begonnen hat die Arbeit gegen rechtsextreme Orientierungen und Handlungen 2012 mit der MENSCHENKETTE von Viereck Gehege bis zur Stadt Pasewalk, aus der das Bündnis „VORPOMMERN: WELTOFFEN, DEMOKRATISCH, BUNT“ entstand.

Die lokale Partnerschaft für Demokratie Stadt Pasewalk und Amt Uecker-Randow Tal

  • animiert zivilgesellschaftliche Potentiale in unmittelbarer Nähe,
  • unterstützt in dem ländlich geprägten und strukturschwachen Raum die Begegnungen von Bürgerinnen und Bürgern zum Austausch für eine lebendige demokratische Kultur sowie ein friedvolles Miteinander  zwischen Alteingesessenen und den Neuangekommenen mit Migrationshintergrund,
  • sensibilisiert die Öffentlichkeit vor Ort für eine selbstbewusste Auseinandersetzung mit der lokalen Problemlage und eine mitbestimmende und gestalterische Teilhabe für die Zukunft Pasewalks und der umliegenden Gemeinden.

In dem dünnbesiedelten ländlichen Raum sorgen oft die zahlreich tätigen Vereine für die einzigen Freizeitangebote. Dennoch leidet das Ehrenamt unter schwindenden Mitgliederzahlen und Nachwuchsproblemen. Durch den Austausch zwischen zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren vor Ort sollen sichtbare Impulse und konstruktive Lösungsansätze zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen, zur Steigerung der Toleranz- und Akzeptanzkultur sowie zum Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen gemeinsam erörtert werden.

Die Partnerschaft für Demokratie setzt sich zum Ziel, die vorhandene Vereinskultur attraktiver in der Außenwahrnehmung zu gestalten, indem willkommensfördernde Maßnahmen vernetzt, aktiviert und ausgeweitet werden. Hierfür setzt die Partnerschaft für Demokratie integrativ und interkulturell auf die Mitwirkung von Einwohnerinnen und Einwohnern, von Kindern, Jugendlichen sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren über die Vereine, Kirchen, Bildungsträger und öffentliche Personen, um zivilgesellschaftliches Zugehörigkeitsgefühl und Engagement in und rund um Pasewalk zu fördern.