Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Stadtgebiet Neubrandenburg

Kontaktdaten

Stadt Neubrandenburg
Fr.-Engels-Ring 53
17033 Neubrandenburg
Tel: 0395 5552231
sylvana.raehder(at)neubrandenburg.de
www.demokratie-nb.de/

Fördergebiet

Stadtgebiet Neubrandenburg

Größe des Fördergebiets

86 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

64.379

Themenfelder

  • Aktuelle Formen des Antisemitismus
  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Islamistische Orientierungen und Handlungen
  • Linke Militanz
  • Willkommenskultur / Arbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern

Ziele und Handlungskonzept

In der Stadt Neubrandenburg ist die rechtsextreme Szene höchst unterschiedlich strukturiert und organisiert. So finden neben jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen der rechtsextremen Szene immer wieder Mahnwachen, Kundgebungen und Demonstrationen statt. Zur wirksamen Begegnung lokaler rechtsextremer Aktionen bedarf es zielgerichteter Präventionsstrategien.

Die Vergangenheit zeigt, dass in der Stadt ein hohes Engagement der zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Akteure besteht. Dies mündet in vielfältigen Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, Gewalt und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.

Durch die Partnerschaft für Demokratie in Neubrandenburg soll die Zivilgesellschaft bezüglich der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus gestärkt und die demokratische Einstellung jedes Einzelnen gefördert werden.

Die Bedeutung der Förderung der Ausgestaltung einer vielfältigen lokalen Kultur des Zusammenlebens nimmt mit der stetig steigenden Zahl von Migrantinnen und Migranten und den damit auftretenden Problemlagen stark zu. Die Stadt Neubrandenburg und ihre Netzwerke und Bündnisse bearbeiten aktuell die konzeptionelle Beantwortung der Fragen, welche sich mit der Unterbringung von immer mehr Asylbewerberinnen und -bewerbern und den einhergehenden Rahmenbedingungen stellen. Die Programmmittel zum Themenkomplex „Förderung der Demokratie“ sollen zur Entwicklung nachhaltiger Modelle führen.

Die Stadt Neubrandenburg als federführendes Amt und die Koordinierungs- und Fachstelle des CJD Waren e. V. laden mit den Demokratiekonferenzen zur bürgerschaftlichen Mitwirkung ein.