Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Stadtgebiet Freilassing

Kontaktdaten

Stadt Freilassing
Münchener Str. 15
83395 Freilassing
Tel: 08654 30990
demokratie.leben(at)freilassing.de
www.freilassing.de/leben-soiales/partnerschaft-fuer-demokratie/

Fördergebiet

Stadtgebiet Freilassing

Größe des Fördergebiets

14,82 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

16.776

Themenfelder

  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Islamistische Orientierungen und Handlungen
  • Linke Militanz
  • Arbeit zum Thema Flucht u. Asyl

Ziele und Handlungskonzept

Freilassing ist Grenzstadt und mit einer Bevölkerung aus über 80 Nationen international geprägt. Interkulturelles Zusammenleben ist eine Bereicherung und zugleich eine Herausforderung für die Stadtentwicklung. Die stadtgesellschaftlichen Veränderungen lassen in bestimmten Lebens- und Wohnbereichen Problemlagen vermehrt auftreten.

Mit Aktionen unter dem Titel „Miteinander für Freilassing“ werden schon seit einiger Zeit die Themen Vielfalt, Toleranz, Demokratie und Nachhaltigkeit unter Einbindung vieler Akteurinnen und Akteure aus unterschiedli-chen Kulturen nach außen und nach innen getragen.

Die Teilnahme am Bundesprogramm „Demokratie leben!“ ist für den Aufbau wichtiger Beteiligungsstrukturen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene hilfreich. Eine wichtige Grundlage für integrative Maßnahmen in der Stadtentwicklung kann damit gelegt werden. Ziel soll es sein, gemeinsam nachhaltige Strukturen der Teilhabe und Beteiligung zu schaffen. Grundsätzlich sollen dabei alle Kinder und Jugendlichen in Freilassing erreicht werden unabhängig von Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Identität. Eine Haltung gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit soll entwickelt werden.

Durch Einbeziehung vorhandener Netzwerke und Aktivierung und Motivierung von Bürgerinnen und Bürgern aus allen sozialen Schichten und Nationalitäten soll das Handlungskonzept der Partnerschaft für Demokratie nachhaltig mit Leben erfüllt werden. Alle Akteurinnen und Akteure des Gemeinwesens sollen  für die Partnerschaft für Demokratie  sensibilisiert werden. Ein Straßenfest für Demokratie soll jährlich unter Einbeziehung von Vereinen, Institutionen etc. stattfinden.

In Freilassing wird es zwei Koordinierungs- und Fachstellen gebe, von denen eine für den Aktions- und Verfügungsfonds zuständig ist und darüber hinaus den Begleitausschuss begleitet. Die zweite Koordinierungs- und Fachstelle ist zuständig für die Jugendforen und den Jugendfonds. Beide Träger sind anerkannte Träger der Kinder- und Jugendhilfe.