Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Landkreis Tirschenreuth

Kontaktdaten

Landratsamt Tirschenreuth
Mähringer Straße 7
95643 Tirschenreuth
Tel: 09631 88 335
poststelle(at)tirschenreuth.de
www.demokratie-leben-in-der-mitte-europas.de

Fördergebiet

Landkreis Tirschenreuth

Größe des Fördergebiets

1.085 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

74.866

Themenfelder

  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Antiziganismus
  • Homosexuellen- und Transfeindlichkeit
  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen

    Ziele und Handlungskonzept

    Der Landkreis Tirschenreuth kämpft seit Jahren mit einer Abwanderung von Personen und dem demografischen Wandel. Besonders hat sich dies durch den vollständigen Verlust der Porzellanindustrie bemerkbar gemacht. Seit der Gebietsreform 1972 hat der Landkreis Tirschenreuth über 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner verloren. Auch die Wahlbeteiligung nimmt stetig ab. Hier wird ein Schwerpunkt der Partnerschaft für Demokratie ansetzen und durch innovative Projekte wieder vermehrt das Interesse an politischer Partizipation wecken.

    Seit etlichen Jahren kämpft die Region zudem mit zahlreichen offensichtlich rechtsgerichteten Phänomenen. Mehrere neonazistische Kleingruppen haben sich im Landkreis angesiedelt und organisieren von hier aus unterschiedlichste Aktionen. Führende einschlägig rechtsgerichtete Personen veranstalteten Konzerte rechter Bands und Liedermacher und organisierten Aufmärsche. Dabei wenden Sie sich oftmals explizit an eine jugendliche Klientel, die sie insbesondere über die sozialen Netzwerke zu mobilisieren und für sich zu gewinnen versuchen. Auch hier setzt der Landkreis mit seiner Strategie an, Präventionsmaßnahmen im Bereich der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit insbesondere für junge Menschen sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren verstärkt zu fördern. Der Landkreis Tirschenreuth arbeitet dabei über den Bezirk Oberpfalz hinaus intensiv mit anderen Partnerschaften für Demokratie, insbesondere in Oberfranken, zusammen: Dies sind die Stadt Hof, der Landkreis Hof und der Landkreis Wunsiedel. Diese besondere Konstellation, die sich unter dem Label „Demokratie leben in der Mitte Europas“ zusammengefunden hat, will die lokalen Problemlagen als gemeinsame Herausforderungen begreifen, indem vorhandenes Potential gebündelt und zivilgesellschaftliche Akteurinnen und Akteure noch mehr als bisher vernetzt und unterstützt werden. Alle vier Gebietskörperschaften haben eine gemeinsame Koordinierungs- und Fachstelle im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Bad Alexandersbad eingerichtet.