Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Stadt Herrenberg

Kontaktdaten

Stadtverwaltung Herrenberg
Marktplatz 5
71083 Herrenberg
Tel: 07032 2018971
V.Watkins(at)herrenberg.de
www.herrenberg.de/leben-gesellschaft/buergerkommune-herrenberg/foerderprogramme.html

Fördergebiet

Stadt Herrenberg

Größe des Fördergebiets

65,72 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

31.887

Themenfelder

  • aktuelle Formen des Antisemitismus
  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Antiziganismus
  • Homosexuellen- und Transfeindlichkeit
  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Islamistische Orientierungen und Handlungen
  • Linke Militanz

    Ziele und Handlungskonzept

    In Herrenberg haben bedingt durch umliegende Industrien viele Menschen mit Migrationsgeschichte ihren Lebensmittelpunkt. Mehrere Moscheen und zwei Flüchtlingswohnheime tragen dazu bei, dass in Herrenberg viele verschiedene Nationalitäten und Kulturen vertreten sind. Diese Vielfalt der Kulturen stellt Herrenberg, trotz ihrer zahlreichen positiven Aspekte, vor noch nicht bewältigte und neue Herausforderungen. In diesem Bereich gilt es nun, neue Formen der Konfliktfähigkeit zu finden, Orte der Begegnung zu schaffen und den Austausch zu fördern, um Vorurteile und Ressentiments abzubauen und ein buntes Miteinander zu etablieren.

    Dazu ist beispielsweise eine große Netzwerkveranstaltung für das Jahr 2016 geplant. In der „Langen Nacht der Kulturen“ kommen Menschen mit verschiedensten Hintergründen, Geschichten und Erfahrungen zusammen, tauschen sich aus und erleben so einen bunten Abend in der gesamten Stadt, der Vorurteile abbaut und neue Berührungspunkte schafft. Dieses bunte Fest wurde 2014 vom Runden Tisch der Nationen in Herrenberg zum ersten Mal durchgeführt und wird nun als Kooperation zwischen diesem runden Tisch und der Herrenberger Partnerschaft für Demokratie erneut geplant.

    Zentraler Bestandteil dieser Veranstaltungsvorbereitung ist der Begleitausschuss. Dieser besteht aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedenster Bereiche: Gleichstellung, Jugendarbeit, Bürgermentorat, Inklusion, Bildungsarbeit, Bürgerengagement. Durch dieses breite Spektrum an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Begleitausschuss wird sichergestellt, dass möglichst viele Bereiche der Zivilgesellschaft erreicht und eingebunden werden können. Besonders wichtig ist die aktive Einbindung der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Herrenberg – dies hat sich Herrenberg als „MitmachStadt“ bereits auf die Fahnen geschrieben!