Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Landkreis Märkisch-Oderland

Kontaktdaten

Landkreis Märkisch-Oderland
Puschkinplatz 12
15306 Seelow
Tel: 03346 8506401
jugendamt(at)landkreismol.de
http://www.leben-in-mol.de/index.php/lap

Fördergebiet

Landkreis Märkisch-Oderland

Größe des Fördergebiets

2.158 km²

Einwohnerzahl des Fördergebiets

187.668

Themenfelder

  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen

Ziele und Handlungskonzept

Die Partnerschaft für Demokratie Märkisch-Oderland setzt die Arbeit des vormaligen Lokalen Aktionsplans im Landkreis fort. Eine Besonderheit der Partnerschaft ist die Zusammenarbeit in Kooperationsverbünden, die in vier Sozialregionen gleichberechtigt gefördert werden. Sie entscheiden unkompliziert selbst über die Verteilung der Mittel vor Ort und verbinden damit die unterschiedlichen Projektideen von Vereinen, Initiativen und der Zivilgesellschaft.

Kreisweit findet z.B. jährlich der „Tag der Demokratie“ sowie Sport- und Familienveranstaltungen gegen Rassismus statt. Auch interkulturelle Begegnungscamps für Kinder und Jugendliche haben einen großen Zulauf. Bewährt haben sich verschiedene, jugendgerechte Ausstellungen wie z.B. die Anne-Frank-Ausstellung „Deine Anne“. Mehrere Publikationen, u. a. ein Ferienkalender, bewerben die Veranstaltungen. Außerdem wurde ein mobiler, interaktiver Infostand zu den Themen „Rechtsextremismusprävention und Antidiskriminierungsarbeit“ entwickelt, der auch in kleinen Ortschaften eingesetzt wird. Derzeit erarbeiten unterschiedliche Akteure gemeinsam Leitlinien zur Integrationsarbeit in Märkisch-Oderland.

In den letzten Monaten sind zahlreiche Flüchtlingsunterkünfte in Märkisch-Oderland entstanden. Rund um die Flüchtlingsunterkünfte haben sich Willkommensinitiativen gegründet, die sich lebendig und kreativ, gemeinsam mit Flüchtlingen für ein gelungenes Zusammenleben engagieren. Das Netzwerk für Toleranz und Integration in Märkisch-Oderland ist ein bürgerschaftlich orientiertes kreisweites Netzwerk mit mehr als 50 Mitgliedern aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen. Vereine, Verbände, Bürgerinitiativen, Parteien, Schulen, Verwaltung, Polizei und Privatpersonen arbeiten und handeln gemeinsam.

Die Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie ist beim Kreis- Kinder- und Jugendring Märkisch-Oderland (KKJR) angebunden. Außerdem verwaltet der KKJR den Jugendfonds und begleitet den Aufbau des Jugendforums. Dazu finden in den unterschiedlichen Regionen prozessoffene Workshops statt. Hier diskutieren Jugendliche über Mitbestimmung, Beteiligung sowie Themen, mit denen sich das Jugendforum befassen soll. Im Herbst treffen sich alle Jugendgruppen zum Austausch an einem Wochenende in einer Jugendbegegnungsstätte und handeln miteinander die Organisationsform des Jugendforums und den Mitteleinsatz des Jugendfonds aus.