Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Qualifizierungszentrum für Initiativen, Vereine und NGOs mit Romno-Hintergrund (Sinti und Roma)

Kontaktdaten

Hildegard Lagrenne Stiftung
Herthastraße 4
13189 Berlin
Tel.: 0176 24919900
ina.rosenthal(at)lagrenne-stiftung.de

www.lagrenne-stiftung.de


Themenfeld

Empowerment zur demokratischen Teilhabe


Projektziele

Das neu gegründete Qualifzierungszentrum für NGOs, Vereine, Institutionen und Träger mit Romno-Hintergrund (Sinti und Roma) „Romno, Quaifizierungszentrum für eine Vielfältige Gesellschaft“ in Berlin hat zum Ziel, Menschen mit Romno-Hintergrund und ihre Vereine und Institutionen zu befähigen, eigene Projekte mit ihren Problemlagen und Sozialumfeldern erfolgreich umzusetzen. Damit soll ein Beitrag geleistet werden, die gesellschaftliche Teilhabegerechtigkeit auf allen Ebenen zu ermöglichen und die Communities in ihren Strukturen zu professionalisieren.

Dazu wird ein jährlicher Bericht zur Situation von Minderheiten-eigenen Vereinen und Institutionen der Sinti und Roma in Deutschland erstellt. Das Qualifizierungszentrum bietet Konzepte an, um die Barrieren an gesellschaftlicher Teilhabe deutlich herabzusetzen.

Zielgruppenspezifische Projekte sollen nicht nur für, sondern auch mit und von Sinti und Roma selbst umgesetzt werden. Dies gewährleistet einen effizienten Zugang, eine bessere Akzeptanz und somit eine hohe Wirksamkeit bei der Zielgruppe.

Durch den Qualifizierungslehrgang für NGOs der Sinti und Roma sollen innerhalb eines überschaubaren Zeitraumes Multiplikatorinnen und Multiplikatoren befähigt werden, Vorbilder geschaffen und gerechte Teilhabe gesichert werden. Außerdem werden durch das Qualifizierungszentrum erstmals Vereine, Initiativen und andere NGOs bundesweit vernetzt und erhalten auf dem jährlich stattfindenden Kongress einen Rahmen, um ihre Vorhaben und Erfahrungen auszutauschen. Die Ergebnisse dieses Kongresses werden in Form eines Berichtes der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, so dass auch hier nach und nach ein Gesamtbild der minderheiteneigenen Organisationen und ihrer Projekte entstehen wird.

Kooperationspartner sind u. a. die Freudenberg Stiftung, der Landesverband der Roma und Sinti, RomnoKher Berlin-Brandenburg, die Heinrich Böll Stiftung, Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ), die Landeszentrale für Politische Bildung in Berlin.


Handlungskonzept

Pro Jahr sollen mindestens 6 Workshops und ein Qualifizierungslehrgang für NGOs mit einer Teilnehmerzahl von mindestens 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt werden. Die Qualität der Fortbildung und Qualifizierung ist messbar an der erfolgreichen Umsetzung und Förderung von Projekten und Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Diese werden durch jährliche Nachbefragung dokumentiert.

Viele minderheiteneigene Vereine und Institutionen bemühen sich um Förderung und Professionalisierung. Daraus ergibt sich, dass der Bedarf und die Attraktivität an der Teilnahme von Qualifizierungsangeboten und Coaching sehr hoch ist und Unterstützungsangebote gerne angenommen werden. Die Angebote fördern sowohl die Vernetzung als auch die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Vereine und Institutionen. Der Mehrwert, der durch das Qualifzierungszentrum entsteht, ist auf Seiten der Communities zu sehen und auch auf Seiten der Mehrheitsgesellschaft. Die zunehmende Professionalisierung der Vereine und Träger und die damit verbundene bessere Wirksamkeit von Projekten tragen zu einem friedlicheren und und konstruktiven gesellschaftlichen Miteinander bei.

Empowerment von Menschen mit Romno-Hintergrund in Form von bürgerschaftlichem Engagement bietet konkrete Handlungskompetenzen für die Betroffenen und erhöht nicht nur die Teilhabe, sondern auch die Identifikation mit den vorhandenen politischen und gesellschaftlichen Strukturen.

Angestrebt wird jährlich ca. 60 Personen in unterschiedlichen Workshops rund um das Thema Professionalisierung von Vereinsstrukturen, Konzepten und Finanzplanung, Antragstellung, Moderation und Presse weiterzubilden. Außerdem bietet das Coaching-Angebot konkrete Hilfe für Vereine oder Initiativen bei der Gründung oder Strukturierung ihrer Organisation.