Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Jugend bewegt - Genclik hareket halinde

Kontaktdaten

Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e. V.
Reinsburgstr. 82
70178 Stuttgart
Tel: 0711 88899911
projekte(at)tgbw.de

www.tgbw.de/jugend-bewegt


Themenfeld

Empowerment zur demokratischen Teilhabe


Projektziele

Das wichtigste Ziel von „Jugend bewegt“ ist es, junge Türkeistämmige dafür zu gewinnen, die hiesige Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Mit der Arbeit des Projekts sollen insbesondere Türkeistämmige erreicht werden, die Gefahr laufen, sich von der deutschen Gesellschaft abzuwenden. Sie sollen mehr an Partizipationsinstrumenten teilhaben und innerhalb der Organisationen von Türkeistämmigen und der Türkischen Gemeinde Baden-Württemberg selbst im Besonderen besser mitbestimmen und partizipieren können. Denn Partizipation und Teilhabe werden die beste Primärprävention gegen politischen und religiösen Extremismus angesehen.

Am Ende des Projektes soll eine Beteiligungs- und Jugendarbeitsstruktur innerhalb der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg und anderen Organisationen von Türkeistämmigen bestehen und türkeistämmige Jugendliche über diese Struktur über die allgemeinen Instrumente der Jugendbeteiligung informiert und einbezogen sein.

Schon innerhalb der Projektphase soll der Transfer auf andere Landesverbände der Türkischen Gemeinde stattfinden.


Handlungskonzept

Zunächst werden türkeistämmige Jugendliche und Vereinsverantwortliche über den Stand der Jugendbeteiligung in ihren Strukturen befragt und so eine Bestandsaufnahme zu diesem Thema gemacht. Diese dient als Grundlage für Qualifizierungsangebote für erwachsene Verantwortliche ebenso wie für Jugendliche, die sich für eine Position beim Aufbau von Jugendarbeit und als Jugendleiterinnen und Jugendleiter anbietet.

Dazu werden Jugendforen als besonders jugendgerechte Form der Beteiligung durchgeführt, in denen Ausgangslage, Themen, Bedarfe und auch potentiell engagierte Jugendliche identifiziert werden. Außerdem findet eine Befragung mit einem Online-Fragebogen statt.

Zwei Jugendkongresse dienen der Bündelung der Ergebnisse und der Stärkung der Strukturen für die Beteiligung von Jugendlichen.

In das Projekt eingebunden ist der Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland und zugleich der Landesvorsitzende der Türkischen Gemeinde Baden-Württembergs, Gökay Sofuoglu . Die Teilnahme weiterer türkeistämmiger Prominenz aus Politik und Kultur ist beabsichtigt.

Innerhalb der türkeistämmigen Community und der Türkischen Gemeinde ist das Projekt ein großer innovativer Schritt in Richtung einer nachhaltigen Partizipation und Aufbau einer demokratischen Jugendarbeit. Diese kann als Modell für andere Landesverbände der Türkischen Gemeinde, für andere türkeistämmigen Organisationen und für Migrantinnen und Migrantenorganisationen insgesamt dienen.