Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

„Jetzt erst Recht! Religiöse Jugendverbände gestalten Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft.“

Kontaktdaten

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V.
Otto-Brenner-Straße 9
30159 Hannover
Tel.: 0511 12150
info(at)evangelische-jugend.de
www.evangelische-jugend.de/jetzt-erst-recht/


Themenfeld

Empowerment zur demokratischen Teilhabe


Projektziele

Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, die Kooperation und Vernetzung zwischen koptischer, orthodoxer, muslimischer und evangelischer Jugendverbandsarbeit aufzubauen bzw. zu intensivieren. Den gemeinsamen Anknüpfungspunkt für die Projekttätigkeit bilden die Arbeit mit jungen Geflüchteten und die Qualifizierung verbandlicher Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.

Dabei sollen herkunftsbezogene interreligiöse Konflikte abgeschwächt sowie Muslim- und Islamfeindlichkeit bekämpft werden. An bundesweit zehn Standorten werden Stellenanteile geschaffen, mit denen die Stelleninhaberinnen und - inhaber lokalregionale Vernetzung mit jeweils ein bis zwei anderen religiösen Jugendverbänden organisieren. Die lokalen Akteurinnen und Akteure betreiben regionale Vernetzungstreffen mit relevanten Fachkräften sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren ihrer religiösen Partnerinnen und Partner.

Über diese Vernetzungsarbeit hinaus werden in einem 1,5 Jahre dauernden Qualifizierungsprogramm die Akteurinnen und Akteure fachlich für die Arbeit mit jungen Geflüchteten geschult. Im Rahmen von sechs unterschiedlichen Modulen sollen die wichtigsten Themen, die die Mitarbeitenden mit spezifischen fachlichen Standards ausstatten, bearbeitet werden.