Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

PräRaDEx - Prävention von Radikalisierung, Distanzierung vom Extremismus

Kontaktdaten

CJD Nord
Siegfried-Marcus-Straße 45
17192 Waren (Müritz)
Tel: 03991 3291951
samuel.vonfrommannshausen(at)cjd-nord.de


Bundesland

Mecklenburg-Vorpommern

Projektziele

Ziel des Modellprojekts „PräRaDEx - Prävention von Radikalisierung, Distanzierung vom Extremismus“ ist eine Sensibilisierung und Qualifizierung der Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Strafvollzug des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie im Bereich der Bewährungshilfe, um so eine Verankerung von Handlungskompetenz vor Ort zu gewährleisten.

Haftanstalten sind zunehmend auch ein Ort der Rekrutierung von Inhaftierten durch Akteure aus der dschihadistisch-salafistischen Szene. Hier ist ein präventiver Ansatz sowie die Sensibilisierung und Einordnung vordringlich. Mit einem Coaching-Angebot soll daher die Aufmerksamkeit der Fachkräfte in Mecklenburg-Vorpommern geschärft und ihnen zugleich eigene Handlungskompetenz ermöglicht werden.


Handlungskonzept

Schwerpunktmäßig richtet sich die pädagogische Arbeit des Modellprojektes „PräRaDEx - Prävention von Radikalisierung, Distanzierung vom Extremismus“ auf die praxisorientierte Sensibilisierung und Kompetenzbildung für den Umgang mit rechtsextrem orientierten sowie religiös-extremistischen Menschen. Dazu wird neben interaktiven Methoden der Wissensvermittlung ein Coaching-Angebot unterbreitet, welches vor Ort in den Haftanstalten den Abgleich zwischen geübter Methodik und gelebter Praxis reflektiert und unterstützt.

Aufbauend auf bereits existierenden Maßnahmen in den Haftanstalten wird ein an extremistisch eingestellte Inhaftierte gerichtetes Angebot implementiert, welches Distanzierungsprozesse durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projekts initiiert.

Beidem übergeordnet wird eine systematische Untersuchung im Sinne einer Organisationsanalyse vorgenommen, welche Chancen und Risiken für nachhaltige Distanzierung und Deradikalisierung im Haftkontext offenlegen und Handlungsempfehlungen formulieren wird.