Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Demokratie leben – von Anfang an! – Demokratieförderung in DRK-Kindertageseinrichtungen

Kontaktdaten

Deutsches Rotes Kreuz e. V.
Carstennstr. 58
12205 Berlin
Tel.: (030) 854 04-0
drk(at)drk.de
www.duvk.de und www.facebook.com/duvk.de


Themenfeld

Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung


Projektinhalt

  • Zielgruppe: Leitungskräfte, Pädagogische Fachkräfte, Fach- und Praxisberaterinnen und -berater von Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Ort: bundesweit

Ziele des Modellprojekts sind, Diskriminierungen entgegenzuwirken, den Umgang mit demokratiefeindlichen Äußerungen zu üben und Barrieren abzubauen durch Begegnungen in Kindertageseinrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

Macht ist Bestandteil jeder Beziehung, erst recht pädagogischer Beziehungen. Die Notwendigkeit und der Wert eines demokratischen und vielfältigen Miteinanders sind insbesondere an Orten der frühkindlichen Bildung erlebbar. Hier können Kinder lernen, ihre Lebenswelt selbst zu gestalten, Kompromisse einzugehen sowie neue Ideen zu sammeln und zu bewerten. So wird eine wertvolle Grundlage dafür geschaffen, Haltungen zu stärken, die Kindern Spielräume zur Partizipation und Teilhabe eröffnen.

Ob sich pädagogische Fachkräfte ihrer Wirkungen von Macht bewusst sind und wie sie diese einsetzen, ist bedeutungsvoll dafür, wie Kinder Demokratie beim Aufwachsen erleben. Das DRK hat unter anderem das Curriculum „Was MACHT was?!“ entwickelt, und es werden Trainings dazu angeboten. Die Idee dahinter ist einfach: Fachkräfte setzen sich mit ihren eigenen Demokratie- und Machterfahrungen auseinander und reflektieren ihre professionelle Arbeit vor diesem Hintergrund.

Die erarbeiteten Materialien und Trainingsangebote werden erprobt und sind auf andere Träger und Angebote der Kinder- und Jugendhilfe übertragbar. In dezentralen Trainings werden rund 100 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu den Inhalten des Curriculums ausgebildet. Außerdem werden Workshops zu fachpraktischen Fragestellungen angeboten. Diese thematisieren, wie die Demokratieförderung in Kindertageseinrichtungen weiter ausgebaut werden kann. Fachkräfte und Elternvertretungen wirken daran mit, hieraus eine Handreichung für die Praxis zu erstellen.