Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Demokratie, das sind wir alle. Vielfalt, das sind wir alle. Demokratie und Vielfalt fördern - Diskriminierungen und Barrieren abbauen.

Kontaktdaten

Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e. V.
Blücherstr. 62 - 63
10961 Berlin
Tel.: (030) 263 09-0
info(at)awo.org
www.duvk.de und www.facebook.com/duvk.de


Themenfeld

Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung


Projektinhalt

  • Zielgruppe: Kita-Leitungskräfte, Pädagogisches Fachpersonal
  • Ort: bundesweit

Das Projekt verfolgt das Ziel, demokratiefördernde, partizipative Ansätze im Arbeitsfeld der Kindertagesbetreuung zu identifizieren, zu unterstützen, zu verbreitern sowie nachhaltig zu sichern. Es ist eingebunden in eine Gesamtstrategie des Arbeitsfeldes innerhalb der Arbeiterwohlfahrt. In diesem Zusammenhang leistet es einen wichtigen Beitrag zu dessen Weiterentwicklung. Gleichzeitig soll damit die Weiterführung der Ziele des Projektes, über die reine Projektlaufzeit hinaus, erreicht werden.

„Demokratie, das sind wir alle. Vielfalt, das sind wir alle“ richtet sich bundesweit an Kinder im Vorschulalter. Kindertageseinrichtungen sind die ersten Orte außerfamiliärer Bildung, Betreuung und Erziehung und daher ein zentrales Handlungsfeld. Hier werden die Grundlagen gelingender Teilnahme und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gelegt.

Schwerpunkte des Modellprojekts sind unter anderem Diskriminierung entschieden zu begegnen, eine Willkommenskultur zu fördern, Partizipation zu ermöglichen, Vielfalt zu fördern und Inklusion zu leben, Wissen zu vertiefen und Handlungskompetenz zu erhöhen.

Zu Beginn des Projekts wurden bestehende Ansätze, Projekte und Erfahrungen in Kindertageseinrichtungen der Arbeiterwohlfahrt  (AWO) identifiziert. Dazu gehörte der AWO-eigene Wettbewerb „Demokratie braucht Vielfalt“. Aus den teilnehmenden Einrichtungen wurden insgesamt sieben Modelleinrichtungen ausgewählt, die individuelle und bedarfsspezifische Projektbegleitung über die Laufzeit von zwei Jahren erhalten und auf Wunsch im Zertifikatskurs „Kinderstube der Demokratie“ geschult werden.

Die Eigenmotivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erleichtert es ihnen, das Modellprojekt  nachhaltig umzusetzen und weiterzuentwickeln. Überdies werden die Projekte dokumentiert und in Form einer Handreichung (Curriculum) auch anderen Trägern zur Verfügung gestellt.