Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Engagement Crew (E-Crew) - Bring dich ein, hinterlasse Spuren und schreib Geschichte.

Kontaktdaten

Young Voice TGD e. V.
Obentrautstraße 72
10963 Berlin
Tel: 030 23623328
info(at)youngvoicetgd.de

https://www.youngvoicetgd.de/copia-de-projekte


Themenfeld

Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit


Projektziele

Im Modellprojekt geht es vor allem darum, Vorurteile und Stereotypen gegenüber Muslimen und allen, die von außen für Muslime gehalten werden, abzubauen und gleichzeitig das soziale und zivilgesellschaftliche Engagement von jungen Menschen mit eigener oder familiärer Zuwanderungserfahrung zu fördern und zu stärken.

Im Rahmen des Projekts sollen Formen des Engagements gefunden und entwickelt werden, die zu den Jugendlichen passen und von ihnen angenommen werden. Das Projekt lebt zudem von der öffentlichen Wirkung: Eine Verbreitung der Projektergebnisse ist unmittelbar Teil des Projektes. Ebenso ist das Projekt dazu geeignet auch anderen Jugendmigrantenorganisationen und Jugendverbänden, bzw. den dort engagierten Jugendlichen, eine öffentliche Plattform zu geben, ihr Engagement in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.


Handlungskonzept

Bezogen auf die Jugendlichen aus dem muslimisch geprägten Kontext ist die zentrale Herausforderung, die Auswirkungen der Muslimfeindlichkeit im Alltag auf die Jugendlichen selbst zu thematisieren und durch Auseinandersetzung mit Diskriminierungserfahrungen zu nutzen, um einen Gestaltungswillen zu entwickeln und sich der Veränderung der Gesellschaft anzunehmen. Die betroffenen Jugendlichen sollen in die Lage versetzt werden, den Diskriminierungserfahrungen aktiv etwas entgegenzusetzen und die gesellschaftliche Wahrnehmung der Jugendlichen soll sich durch positiv konnotierte Begegnungen und Nachrichten ändern. Die Idee ist, für Kontakte unter den Jugendlichen zu sorgen und sich gemeinsam mit anderen Organisationen im Rahmen von Aktionstagen zu engagieren.

Das Projekt setzt auf drei Säulen.  Das Empowerment von Jugendlichen ist eine davon.  Die Teilnehmenden sollen hierbei die Möglichkeit erhalten, sich zu eigenen Diskriminierungserfahrungen auszutauschen und sich mit der Entstehung von Vorurteilen auseinanderzusetzen.  Darauf aufbauend sollen schließlich Handlungsoptionen gegen Diskriminierungen entwickelt werden.

In der zweiten Säule steht die selbstbestimmte Entwicklung passender Formen des Engagements im Mittelpunkt. In einem beteiligungsorientierten Verfahren (Open Space) sollen Jugendliche aus unterschiedlichen Jugendmigrantenorganisationen die Chance haben Engagement-Formen zu entwickeln, die zu ihnen und ihrer Alltagsrealität passen. Der Projektträger wird die notwendigen Rahmenprozesse übernehmen, um für eine Realisierung dieser Engagement-Formen zu sorgen.

Drittens soll das Engagement der Jugendlichen sichtbar gemacht werden. Neben den Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit, wird die „E-CREW PYRAMIDE“ auf Facebook und auf der Projekthomepage genutzt. Sie ist eine Idee, die sowohl die Jugendlichen motivieren soll, als auch der öffentlichen Wirkung dient. Die Pyramide ist eine gezielte Motivationsform mit dem Gamification-Ansatz: Mit dem Sammeln der Punkte (Hero-Points) können die Teilnehmer den nächsten Level erreichen (insgesamt vier). Haben sie den höchsten Level(Pro) erreicht, so erfolgt eine individuelle Belohnung.