Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

bestimmt bunt - Vielfalt und Mitbestimmung in der Kita

Kontaktdaten

Deutsches Kinderhilfswerk e. V.
Leipziger Str. 116-118
10117 Berlin
Tel: 030 30869310
hanke(at)dkhw.de
www.dkhw.de


Themenfeld

Antidiskriminierung und Frühprävention im Vorschulalter


Projektziele

Mit dem Modellprojekt „bestimmt bunt – Vielfalt und Mitbestimmung in der Kita“ setzt das Deutsche Kinderhilfswerk einen besonderen Schwerpunkt auf frühkindliche Bildung.  Im Rahmen des Projekts werden 10 Kitas in ihrer partizipatorischen und vorurteilsbewussten Erziehungs- und Bildungsarbeit begleitet und unterstützt. Die Förderung eines wertschätzenden, von Vielfalt geprägten Miteinanders im pädagogischen Alltag sowie die umfassende Beteiligung der Kinder von Anfang an dienen der Prävention von Diskriminierung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im späteren Erwachsenenalter.

Ziel des Projekts ist somit, die pädagogischen Fachkräfte der Einrichtungen zu befähigen, die Entwicklung der demokratischen Kompetenzen der Kinder zu fördern und sie in ihrem Aufwachsen als tolerante, selbstwirksame und einander sowie andere wertschätzende Individuen zu begleiten. Die im Rahmen des Modellprojekts entwickelten Materialien und Umsetzungskonzepte sollen anderen interessierten Kindertageseinrichtungen bundesweit kostenlos zur Verfügung gestellt werden.


Handlungskonzept

Das Modellprojekt wird in den kommenden drei Jahren insgesamt 10 Kindertageseinrichtungen zu den pädagogischen Ansätzen Partizipation und Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung weiterbilden und diese in ihrem Entwicklungsprozess begleiten. Die Qualifizierung der Einrichtungen wird in Kooperation mit den darin erfahrenden Fortbildungsinstitutionen (Institut für den Situationsansatz, Berlin und Institut für Partizipation und Bildung, Kiel) durchgeführt. Das langfristige Ziel ist es, die Ansätze in einem erweiterten Konzept zusammenzuführen bzw. wechselseitig zu ergänzen.

Der Projektverlauf unterteilt sich dabei in zwei Phasen. In der ersten Phase werden vier Kitas von erfahrenen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in den jeweiligen Bereichen fortgebildet. Parallel dazu erfolgt die Erarbeitung des integrierten Fortbildungskonzepts, welches in der zweiten Projektphase umgesetzt wird. In dieser Phase werden damit sechs weitere Kitas qualifiziert. Der fachliche Austausch der teilnehmenden Kindertageseinrichtungen sowie deren bundesweite Vernetzung wird in enger Zusammenarbeit mit dem BundesNetzwerk Kinder- und Jugendbeteiligung des Deutschen Kinderhilfswerkes realisiert.

Das Projekt „bestimmt bunt – Vielfalt und Mitbestimmung in der Kita“ wird begleitend evaluiert und filmisch dokumentiert. Fachliche Hintergrundinformationen, Materialien und Projektergebnisse werden interessierten Fachkräften und Eltern auf einer Programmseite ab Frühjahr 2017 zur Verfügung gestellt.