{f:if(condition: '{artikel.hintergrundbild.originalResource.alternative}', then: '{artikel.hintergrundbild.originalResource.alternative}', else: '{f:translate(key: 'properties.hintergrundbild', extensionName: 'tbsMagazin')}')}

Wie funktioniert Jugendbeteiligung in den Partnerschaften für Demokratie?

Ein Film erklärt am Beispiel des Jugendforums der Partnerschaft für Demokratie Rheda-Wiedenbrück, wie das Bundesprogramm "Demokratie leben!" Jugendbeteiligung vor Ort fördert.

Pinselstrich

Junge Menschen wollen unsere Gesellschaft mitgestalten. Wirkungsvolle Beteiligungsmöglichkeiten können zudem dazu beitragen, Kinder und Jugendlichen für gesellschaftliches Engagement zu begeistern und die Akzeptanz unserer Demokratie zu stärken.

Um die Beteiligung von jungen Menschen auf kommunaler Ebene zu stärken, etablieren die im Bundesprogramm "Demokratie leben!" geförderten Partnerschaften für Demokratie lokale Jugendforen. In diesen von Jugendlichen selbst organisierten und geleiteten Gremien erhalten die Teilnehmenden die Chance, Engagement zu erlernen, ihre Perspektiven in politische Entscheidungsprozesse einzubringen und selbstständig eigene Projekte zu planen und zu realisieren.

Am Beispiel des Jugendforums der Partnerschaft für Demokratie Rheda-Wiedenbrück beleuchtet ein neuer Film, wie vielfältig die von den Jugendlichen realisierten Projekte sein können und wie das Engagement der jungen Menschen den Ort insgesamt bereichert.

    Wie funktioniert Jugendbeteiligung in den Partnerschaften für Demokratie?

    Film: Wie funktioniert Jugendbeteiligung in den Partnerschaften für Demokratie?