{f:if(condition: '{artikel.hintergrundbild.originalResource.alternative}', then: '{artikel.hintergrundbild.originalResource.alternative}', else: '{f:translate(key: 'properties.hintergrundbild', extensionName: 'tbsMagazin')}')}

"Warum sollte man das N-Wort nicht benutzen?"

"Warum sollten Weiße Menschen immer noch – 2020, 2021, 2022 – das Bedürfnis haben, dieses Wort auszusprechen?"

Pinselstrich

Daniel Gyamerah von Each One Teach One e. V. gibt historische Hintergründe zur Verwendung des N-Worts: "Viele sagen: 'Warum sollte ich das Wort nicht aussprechen?' Weil hinter diesem Wort 400 Jahre Versklavung stehen. Weil Weiße Menschen dieses Wort benutzt haben, um Schwarze Menschen global zu dehumanisieren. Weil dieses Wort ein Zeichen für Weiße Vorherrschaft ist."

Verschiedene zivilgesellschaftliche Organisationen gaben im Rahmen der Kampagne "Vorsicht, Vorurteile!" einen filmischen Einblick in ihre Arbeit gegen Antisemitismus, Antiziganismus, Islam- und Muslimfeindlichkeit sowie Rassismus gegen Schwarze Menschen und zeigten, was sie bereits für eine vielfältige und chancengerechte Gesellschaft tun.

Mit der Kampagne "Vorsicht, Vorurteile!" machte das Bundesprogramm "Demokratie leben!" auf vorhandene Voreinstellungen und Alltagsrassismus aufmerksam. Die von Herbst 2020 bis Frühjahr 2021 laufende Aktion zeigte, dass Jede und Jeder rassistische Handlungen und Aussagen hinterfragen und ihnen entgegentreten kann.

Daniel Gyamerah steht in einem Raum und spricht
Daniel Gyamerah, Vorstand Each One Teach One (EOTO) e. V.

Warum sollte man das N-Wort nicht benutzen? Daniel Gyamerah im Interview

    "Warum sollte man das N-Wort nicht benutzen?"

    Video: "Warum sollte man das N-Wort nicht benutzen?" Kampagne "Vorsicht, Vorurteile!"