{f:if(condition: '{artikel.hintergrundbild.originalResource.alternative}', then: '{artikel.hintergrundbild.originalResource.alternative}', else: '{f:translate(key: 'properties.hintergrundbild', extensionName: 'tbsMagazin')}')}

Kompetenznetzwerk Islam- und Muslimfeindlichkeit stellt Arbeit vor

Das Kompetenznetzwerk Islam- und Muslimfeindlichkeit setzt sich gegen antimuslimischen Rassismus ein. Die drei Partner des Netzwerks stellten sich und ihre Arbeit in Berlin vor.

Pinselstrich

Das Kompetenznetzwerk Islam- und Muslimfeindlichkeit hat am 17. September in Berlin seine Arbeit gegen antimuslimischen Rassismus vorgestellt. Das Netzwerk wird als eines von 14 Kompetenznetzwerken und -zentren über das Bundesprogramm "Demokratie leben!" finanziert. Es hat zu Beginn des Jahres seine Arbeit aufgenommen.

Zusammenschluss von drei Partnern

Das Kompetenznetzwerk Islam- und Muslimfeindlichkeit ist ein Zusammenschluss aus der CLAIM-Allianz, der Arbeitsgemeinschaft Evangelische Jugend (aej) und dem Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur e.V. (ZEOK). Bei der Auftaktveranstaltung des Netzwerks am 17. September fanden Fachgespräche zu den Herausforderungen in der Prävention von Muslimfeindlichkeit und antimuslimischen Rassismus statt sowie zu Perspektiven der muslimischen Zivilgesellschaft.

Diese Seite teilen