Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Aktionswochen gegen Antisemitismus 2017

Auch 2017 gibt es wieder die Aktionswochen gegen Antisemitismus. Diese bundesweit größte Kampagne gegen Antisemitismus findet in diesem Jahr zum 15. Mal statt. Im letzten Jahr führte die Amadeu Antonio Stiftung die Aktionswochen erstmalig mit dem Anne Frank Zentrum als Kooperationspartner durch.

Anknüpfend an die erfolgreiche Zusammenarbeit vom letzten Jahr laden die Amadeu Antonio Stiftung und das Anne Frank Zentrum herzlich wieder gemeinsam Organisationen und Initiativen bundesweit ein, sich auch 2017 zahlreich an den Aktionswochen zu beteiligen und zum Erfolg der Kampagne mit beizutragen!

Im Rahmen der Aktionswochen werden Workshops, Vorträge, Konzerte, Jugendbegegnungen, Straßenbenennungen und andere Veranstaltungen von Oktober bis Anfang Dezember organisiert. Auch werden in diesem Jahr wieder Projektionen an öffentlichen Gebäuden stattfinden, die an Opfer antisemitischer Vorfälle erinnern.

Mitmachen erwünscht!

Sie planen bereits eine Veranstaltung gegen Antisemitismus in diesem Zeitraum oder würden gerne eine durchführen? Kontaktieren Sie die Amadeu Antonio Stiftung und übersenden Sie der Stiftung Ihre Idee. Die Amadeu Antonio Stiftung und das Anne Frank Zentrum werden Sie gerne unterstützen.

Die Amadeu Antonio Stiftung und das Anne Frank Zentrum freuen sich auf Ihre Teilnahme und möchten Sie gerne bitten, diesen Aufruf zur Teilnahme an den Aktionswochen an Interessierte weiterzuleiten.

Die Aktionswochen gegen Antisemitismus 2017 werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Mitteln von „Demokratie leben!“ gefördert.

Kontakt: aktionswochen(at)amadeu-antonio-stiftung.de