Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Aktionstage der Kampagne „No Hate Speech“

Am 08. März 2017, dem Internationalen Frauentag, rief die Kampagne „No Hate Speech“ dazu auf, ein Zeichen gegen sexistischen Hass im Netz zu setzen. Der Aktionstag zur Unterstützung von Opfern von Hasskriminalität findet am 22. Juli 2017 statt.

Die vom Europarat ins Leben gerufene Kampagne „No Hate Speech“ will gegen Hass und Diskriminierung im Internet vorgehen. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt die „Neuen deutschen Medienmacher“ (NdM) bei der nationalen Umsetzung der „No Hate Speech“-Kampagne mit Mitteln aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

Am 22. Juli 2017 findet zum zweiten Mal der Aktionstag für die Betroffenen von Hasskriminalität statt. „Wir sind viele, wir sind laut, wir werden gehört und wir können aktiv werden.“ Unter diesem Motto soll erneut ein Zeichen gegen Hasskriminalität gesetzt werden.

Weitere Informationen zum Aktionstag und den Aktionen finden Sie auf www.nohatespeechmovement.org.

Internetseite der „No Hate Speech“-Kampagne
„No Hate Speech“ bei Facebook
„No Hate Speech“ auf Twitter