Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

 

05.08.2020

Kurz vorgestellt

Langen sagt Danke!

 

Viele waren in den letzten Wochen und Monaten besonders gefordert und auf Unterstützung angewiesen. In Langen fanden zahlreiche solidarische Aktionen statt. Die Partnerschaft für Demokratie „Vielfalt in Langen“ nahm das Engagement der Langener Bürgerinnen und Bürger zum Anlass, mit einer Plakat-Kampagne, all denen zu danken, die diese schwierige Zeit erträglicher gemacht haben. Ziel der Plakat-Aktion ist die Sichtbarmachung der kleinen Gesten und großen Taten.

Die Partnerschaft für Demokratie „Vielfalt in Langen“ rief im Juni zu der Schreibaktion „Langen sagt Danke. Mach mit und Menschen eine Freude – schick Deine Botschaft raus an alle!“ auf. Sie lud Langener Bürgerinnen und Bürger dazu ein, sich bei denjenigen zu bedanken, die während der Corona-Pandemie Besonderes für sie geleistet haben – ob auf persönlicher oder institutioneller Ebene. Sie erhielten die Gelegenheit, Danke zu sagen: Beispielsweise der engagierten Lehrerin, die engen Kontakt zu ihren Schülerinnen und Schülern gehalten hat, oder dem Pfleger, der dem pflegebedürftigen Vater auch emotional eine Stütze war. Die eindrücklichsten Beiträge wurden auf Plakate gedruckt und überall im Stadtbild verteilt.

„Neben vielen schlechten Nachrichten und der Zunahme von Verschwörungsmythen und Hetze im Netz, konnten wir auf lokaler Ebene viel nachbarschaftliches Engagement und Solidarisierung beobachten. Viele Menschen sind zusammengerückt“ Lea Wissel, Koordinierungs- und Fachstelle „Vielfalt in Langen“.