Wenn der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
Logo von Demokratie Leben

Newsletter des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

Dezember 2019

Sehr geehrte Mitwirkende im Bundesprogramm, sehr geehrte Interessierte,

die erste Förderperiode des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ neigt sich dem Ende zu. Über 600 Projekte machten sich in den vergangenen fünf Jahren für Demokratie und Vielfalt stark. Seit Beginn des Bundesprogramms sind die Mittel deutlich erhöht worden: von 40,5 Millionen Euro im Jahr 2015 auf mehr als 115,5 Millionen Euro im Jahr 2019. In den geförderten Projekten setzten sich viele Menschen für Vielfalt und Toleranz ein. Ihre wertvolle Arbeit blieb oft im Hintergrund, ihr Engagement für eine demokratische Gesellschaft ist in schwierigen Zeiten jedoch wichtiger denn je.

Im Januar beginnt die zweite Förderperiode (2020 bis 2024) des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Auf Grundlage der Erfahrungen der ersten Förderperiode und mit Blick auf die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen wurden die Ziele des Bundesprogramms neu justiert und stärker fokussiert. Der inhaltliche Dreiklang „Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen“ ist hierbei handlungsleitend. Ein Schwerpunkt dieses Newsletters ist es deshalb, einen Überblick über die Weiterentwicklung des Bundesprogramms zu geben.

Zum Ende des Jahres danken wir allen Programmpartnerinnen und -partnern für die gute Zusammenarbeit. Wir wünschen Ihnen einen besinnlichen Jahresausklang und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

Ihr Team vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Inhalt

  • Aktuelles zum Bundesprogramm
  • Aus der Praxis
  • Mediatipps
  • Aktuelles zum Bundesprogramm


    Mehr als 1000 Projektideen eingegangen

    Mit „Demokratie leben!“ fördert das Bundesfamilienministerium den Einsatz für Demokratie. Für die zweite Förderperiode gibt es mehr als 1000 Projektvorschläge. Bis Dezember soll über die Anträge entschieden werden.

    Mehr Mehr


    Bundeskabinett beschließt Maßnahmen gegen Rechtsextremismus

    Als Reaktion auf den Anschlag in Halle und eine Reihe weiterer besorgniserregender Vorfälle in der Vergangenheit hat das Bundeskabinett am 30. Oktober ein Maßnahmenpaket zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität beschlossen. Wichtiger Bestandteil ist der Ausbau von Präventionsprogrammen und damit das Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

    Mehr Mehr


    Förderrichtlinie „Demokratie leben!“ 2020 – 2024 veröffentlicht

    Im aktuellen Koalitionsvertrag haben die Regierungsparteien die nachhaltige Absicherung der qualitativ guten Programme zur Demokratieförderung und Extremismusprävention vereinbart. Im Rahmen der Weiterentwicklungsprozesse wurde eine Förderrichtlinie für das Gesamtprogramm erarbeitet, auf deren Basis „Demokratie leben!“ in die zweite Förderperiode (2020 bis 2024) starten kann.

    Mehr Mehr


    Beratungsprojekte werden weitergefördert

    Die Förderung der Opferberatung, der Mobilen Beratung sowie der Distanzierungs- und Ausstiegsberatung war zu jedem Zeitpunkt wichtiger Baustein von „Demokratie leben!“ und bleibt dies auch in Zukunft. Von 2015 bis 2019 wurden die Dachverbände über „Demokratie leben!“ in ihrer Strukturentwicklung zum bundeszentralen Träger gefördert. Künftig soll die Unterstützung im Rahmen von Begleit- und Modellprojekten fortgeführt werden.

    Mehr Mehr


    Modellprojekt für mehr Demokratie wird etabliertes Regelangebot

    Unter dem Namen „Peer Training Sachsen“ wird ein Modellprojekt des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ ab 2020 vom Freistaat Sachsen weitergeführt. Damit wird die dauerhafte Förderung von Demokratie-Workshops von Jugendlichen für Jugendliche sichergestellt.

    Mehr Mehr

    Aus der Praxis


    Praxisblick: Fachtag „Was tun gegen Hass im Netz!?“ – Auf der Suche nach der goldenen Handlungsstrategie

    Das Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) e. V. hat im September 2019 Wissenschaft und Fachpraxis aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ zu einem Fachtag nach Berlin eingeladen. Im Mittelpunkt stand der Austausch über Handlungsstrategien gegen Hass im Netz.

    Mehr Mehr


    Projektfilm: Hooligans - Eine Welt zwischen Fußball, Gewalt und Politik

    Zusammen mit dem Fanforscher Robert Claus und der TU Chemnitz organisierte die Partnerschaft für Demokratie der Stadt Chemnitz eine Lesung aus seinem Buch „Hooligans - Eine Welt zwischen Fußball, Gewalt und Politik“. Der während der Lesung und Podiumdiskussion entstandene Film ist für alle gemacht, die sich mit den Ereignissen im August 2018 in Chemnitz auseinandersetzen und mehr über die Gruppierungen erfahren wollen, die während der Ausschreitungen so massiv in Erscheinung traten.

    Mehr Mehr


    Praxisblick: Ich liebe, wie ich will!

    Spielen Geschlechterrollen eine Rolle? Was bedeutet Familie für mich? Warum ist es so schwer, als lesbisches oder schwules Paar, ein Kind zu adoptieren? Kinder und Jugendliche haben viele Fragen zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt, aber sie haben noch mehr Antworten. Das wurde auf der Kinder- und Jugendkonferenz „All included!“ ganz deutlich.

    Mehr Mehr

    Mediatipps


    Themenfilm „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“

    Demokratisches Verständnis entwickelt sich bereits im frühen Kindesalter. Orte der frühkindlichen Bildung, wie zum Beispiel Kindertagesstätten tragen deshalb entscheidend dazu bei, Kinder auf das Zusammenleben in unserer demokratisch verfassten und vielfältigen Gesellschaft vorzubereiten und ihre Kompetenzen, diese Gesellschaft aktiv mitzugestalten, zu fördern.

    Mehr Mehr

    Impressum  -  Kontakt  -  Newsletter abbestellen