Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Das Modellprojekt „Jugend im Land 3.0“ stellt sich vor

Das Bundespgroamm "Demokratie leben!" förderte in der ersten Förderperiode Modellprojekte, die in der Arbeit gegen Rechtsextremismus, Gewalt und gruppen­bezogener Menschenfeindlichkeit die besonderen Strukturen und Rahmenbedingungen im ländlichen, struktur­schwachen Raum in den Fokus nahmen. Es ging darum, die demokratische Kultur vor allem junger Menschen zu stärken und neue Formen der Konflikt- und Problemlösung zu erproben.

Das Modellprojekt „Jugend im Land 3.0 - Digitale Demokratie- und Engagementförderung im ländlichen Raum“ gestaltete mit seiner Arbeit die Grundlage demokratischer Mitbestimmung für Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum. Das Besondere am Projekt war, dass den Jugendlichen der Zugang zur und die Beteiligung an Lokalpolitik durch Online-Anwendungen wie WhatsApp und Minecraft vermittelt wurde.

    Jugend im Land 3.0