Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Weitere Programme und Initiativen

Bundeszentrale für politische Bildung

Logo der Bundeszentrale für politische Bildung

Die Aufgabe der Bundeszentrale für politischen Bildung (bpb) ist es, Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken.

mehr


Zusammenhalt durch Teilhabe

Logo: "Zusammenahlt durch Teilhabe"

Das Programm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern fördert in ländlichen und strukturschwachen Gegenden eine selbstbewusste, lebendige und demokratische Gemeinwesenkultur.
 
mehr


Bündnis für Demokratie und Toleranz

Logo: "Bündnis für Demokratie und Toleranz"

Das vom Bundesministerium des Innern und dem Bundesministerium der Justiz im Jahr 2000 ins Leben gerufene Bündnis für Demokratie und Toleranz hat das Ziel, das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt zu sammeln und ihm eine größere Resonanz in der Öffentlichkeit zu verschaffen. Hierzu sollen möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger zum Einsatz für unsere Demokratie ermutigt und angeregt werden. Das Bündnis fungiert dabei als ein Ansprechpartner für zivilgesellschaftliche Gruppen und ehrenamtlich Engagierte.

mehr


Sport und Politik - verein(t) gegen Rechtsextremismus

Logo: "Sport und Politik"

Rund die Hälfte der 16- bis 25-Jährigen ist in Sportvereinen aktiv. Das macht den organisierten Sport für Rechtsextremisten, die dort versuchen, ihre Gesinnung zu verbreiten und Jugendliche für sich zu gewinnen, besonders interessant. Um dem entgegenzutreten haben Sport und Politik auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene im Januar 2011 die gemeinsame Kampagne „Foul von Rechtsaußen – Sport und Politik verein(t) für Toleranz, Respekt und Menschenwürde“ gestartet. Ein wesentliches Ziel der Kampagne ist, die Vereine und dabei insbesondere die für das Training und die Betreuung zuständigen Personen zu sensibilisieren, zu schulen und zu stärken.

mehr


Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft"

Logo Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft"

Die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) wurde im Jahr 2000 mit dem Auftrag gegründet Zahlungen an ehemalige NS-Zwangsarbeiter zu leisten. Das Stiftungskapital von ursprünglich 5,2 Mrd. Euro wurde vom deutschen Staat und der deutschen Wirtschaft erbracht. Die Auszahlungsprogramme wurden im Jahr 2007 abgeschlossen. Für ihre dauerhaften Aktivitäten wurde der Stiftung EVZ ein Grundkapital von 358 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Aus den Erträgen fördert die Stiftung EVZ seitdem Projekte aus den Bereichen Auseinandersetzung mit der Geschichte, Handeln für Menschenrechte und Engagement für Opfer des Nationalsozialismus.

mehr


Helene Weber Kolleg

Logo des Helene Weber-Kollegs, Bildnachweis: EAF  |  Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e.V.

Das Helene Weber-Kolleg ist seit 2011 die erste bundesweite und parteiübergreifende Plattform für engagierte Frauen in der Politik. Die Initiative setzt sich für mehr Frauen in politischen Führungs- und Entscheidungspositionen ein. Einen besonderen Fokus liegt hierbei auf der Kommunalpolitik. Gerade hier, wo die Demokratie ihre Basis hat, werden Männer und Frauen gleichermaßen gebraucht.

mehr


„Ouissal“ – Deutsch-tunesisch-marokkanisches Mentorinnenprojekt für junge Unternehmerinnen

Logo vom Projekt Ouissal, Bildnachweis: EMA - Euro-Mediterran-Arabischer Länderverein e.V.

Der Euro-Mediterran-Arabische Länderverein (EMA) hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und mit Hilfe von Förderung durch das Auswärtige Amt das Deutsch-Arabische Mentoring-Projekt „Ouissal“ initiiert, um die wirtschaftliche und gesellschaftliche Teilhabe von Frauen zu stärken. Das Pilotprojekt richtet sich an Frauen aus Deutschland, Tunesien und Marokko mit dem Projektziel des nachhaltigen, ökonomischen Empowerment.

mehr


DaMigra

Logo des Vereins, Bildnachweis: DaMigra e.V.

Migrantinnenorganisationen nehmen eine wichtige Rolle für die Vertretung frauenspezifischer und integrationsspezifischer Belange ein. Aufbauend auf zwei vom Bundesfamilienministerium durchgeführten bundesweiten Migrantinnenkongressen, werden die Gründung und der Aufbau einer bundesweiten, herkunftsübergreifenden Dachorganisation vom Bundesfamilienministerium und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge seit Oktober 2013 gefördert.

mehr


Abgeschlossenen Programme und Initiativen

TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN

Logo TOLERNAZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN

Das Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN des Bundes­ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat von 2011 bis 2014 deutschlandweit Projekte für Toleranz und Demokratie sowie gegen Rechts­extremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus gefördert. In über 170 Kommunen wurden im Rahmen von Lokalen Aktionsplänen Akteure der Zivil­gesellschaft vor Ort bei ihrem Einsatz für Toleranz und Vielfalt unterstützt. Darüber hinaus förderte das Bundesprogramm rund 50 Modellprojekte, die neue Ansätze in der präventiv-pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erprobten, sowie 16 in den Bundesländern aktive Beratungsnetzwerke, die als Ansprechpartner für von rechtsextremer Gewalt betroffene Gemeinden und Personen fungierten.

mehr


"Initiative Demokratie Stärken"

Logo "Initiative Demokratie Stärken"

Das im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend angesiedelte Bundesprogramm „Initiative Demokratie Stärken“ hatte das Ziel, tolerante, demo­kratische Einstellungen und Handlungsweisen junger Menschen zu stärken, um auf diese Weise der Attraktivität linksextremistischer und extremistisch-islamistischer Ideologieangebote und Gruppenzugehörigkeiten entgegenzuwirken. Bundesweit 40 geförderte Modellprojekte sollten dazu beitragen, die gesellschaft­liche Auseinander­setzung mit den Phänomenen des Linksextremismus und des islamistischen Extremismus anzuregen und geeignete Präventionskonzepte zu entwickeln.

mehr


Xenos - Ausstieg zum Einstieg

Logo Xenos

Mit dem XENOS-Sonderprogramm „Ausstieg zum Einstieg“ unterstützte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Ausstieg junger Menschen aus der rechten Szene. Gefördert wurden Initiativen, Projekte und Vereine, die neue Ideen entwickeln, um den Ausstieg aus einem rechtsextremistischen Umfeld mit dem Einstieg in Arbeit zu verknüpfen.

mehr


VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie

Logo "VIELFALT TUT GUT"

Von 2007 bis 2010 förderte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Projekte zur nachhaltigen Bekämpfung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus im Rahmen des Bundesprogramms „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“.

mehr


kompetent. für Demokratie - Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus

Logo: "kompetent. für Demokratie"

Von 2007 bis 2010 unterstützte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „kompetent. für Demokratie – Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus“ die Länder beim Aufbau von landesweiten Beratungsnetzwerken, die in krisenhaften Situationen mit rechtsextremem Hintergrund fachkompetente Hilfe und Beratung bereitstellen.

mehr


Orte der Vielfalt

Logo: "Orte der Vielfalt"

Um das Bekenntnis für Vielfalt, Toleranz und Demokratie zu unterstreichen, waren alle Kommunen in Deutschland aufgerufen, sich an der Initiative „Orte der Vielfalt“ zu beteiligen.

mehr