Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Online-Vortrag: Zivilcourage

Datum: 14. Mai 2020
Beginn: 18:00 Uhr
Ende: 19:00 Uhr
Veranstalter: Volkshochschule Reckenberg-Ems
Ort: Online-Veranstaltung

Gerade in Zeiten zunehmender gesellschaftlicher Konflikte wird über Zivilcourage diskutiert. Doch was ist Zivilcourage? Welche Gründe gibt es, dass einmal Menschen diese zeigen, andere aber wegschauen oder selbst Gewalt ausüben? Dieser Frage geht der Referent, Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer in einem kostenlosen Livestream der VHS Reckenberg-Ems am Donnerstag, 14. Mai ab 18.00 Uhr, nach.

Aus den Handlungen und Lebensgeschichten von Menschen, die Zivilcourage bewiesen haben, prominent gewordenen oder weitgehend unentdeckt gebliebenen, sind ihre Motive zu erfahren. Für viele sind sie große Vorbilder geworden – nicht ohne Grund. Zivilcourage wird oft mit Widerstand gleichgesetzt. Wann und wo ist dieser legitim, auch gegen geltendes Recht? Ethisch begründet wird Zivilcourage durch den Einsatz für Gerechtigkeit und die Verteidigung der Menschenrechte. Diese und andere Themen sind Gegenstand des digitalen Vortrags, in dem auch Hinweise auf Handlungsfelder im Alltag und die Möglichkeit, Zivilcourage zu lernen, zur Sprache kommen.

Ort:
Livestream der VHS Reckenberg-Ems

Anmeldung:
Der Kurs nutzt die vhs.cloud, die Lernplattform der deutschen Volkshochschulen. Interessierte registrieren sich bitte unter www.vhs.cloud als Teilnehmer und treten bis spätestens 16:00 Uhr am Veranstaltungstag mit Eingabe des Kurs-Codes zivilcourage@re.vhs.cloud dem Kurs bei.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontakt für Rückfragen:
Tel.: 05242 9030-900
briefkasten(at)vhs-re.de

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Veranstaltungswebseite.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Stadt Rheda-Wiedenbrück statt und wird unter anderem aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.

zurück