Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Kurz vorgestellt

Präventionsmanagement in Chemnitz studieren.

Die TU Chemnitz bildet seit Frühjahr 2019 Fachkräfte für soziale Prävention aus. Das Studienangebot kann dank der Übernahme durch das TUCed – An-Institut für Transfer und Weiterbildung der TU Chemnitz verstetigt werden. Für das Wintersemester 2020/2021 sind sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudiengang noch Studienplätze frei.

Der berufsbegleitende Studiengang „Präventionsmanagement – Kompetenzen für soziale Interventionen“ ist 2019 erfolgreich an der TU Chemnitz gestartet. Die Studierende erlernen Management- und Führungsaufgaben in allen Bereichen sozialer Präventionen. Der im deutschsprachigen Raum einzigartige Studiengang ist ein Kooperationsprojekt der TU Chemnitz, des Landespräventionsrates Sachsen sowie des Instituts B3 aus Dresden. Gefördert wird der Studiengang durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ sowie dem Sächsischen Ministerium des Innern.

Derzeit sind 19 Studierende im Bachelor- und 12 Studierende im Master-Studiengang eingeschrieben. Die Studierenden arbeiten parallel zum Studium in ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern, so etwa der Jugendhilfe, der Verwaltung, in der politischen Bildung, der Polizei und in Projekten zur sozialen Integration. Gleichzeitig sind die im Studium verankerten Praxisprojekte und Abschlussarbeiten eng verzahnt mit den jeweiligen Arbeitsaufgaben der Studierenden in ihrem Beruf.

Die Studiengänge befähigen die Absolventinnen und Absolventen zur konkreten lokalen Arbeit vor Ort in allen gesellschaftlichen Bereichen, in denen Prävention eine Rolle spielt. Dies betrifft so verschiedene Arbeitsfelder wie die Kinder-, Jugend- und Familienarbeit, alle Formen der Kriminalprävention und insbesondere auch die methodischen Werkzeuge und Führungskompetenzen zur Planung, Umsetzung und Evaluation jeglicher Präventionsarbeit. Hierbei sind die Multiprofessionalität der Studierenden sowie der Wissenschafts-Praxistransfer besondere Alleinstellungsmerkmale des Studiums.

Ziel des Studiums ist eine enge Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis.

Die Nachfrage für das Studium ist groß. Die Projektförderung durch das Institut B3 läuft zwar im Sommer 2020 aus. Der Studiengang kann jedoch darüber hinaus weiterhin angeboten werden. Das An-Institut der TU Chemnitz „TUCed“ übernimmt das Studienangebot und führt es ab November 2020 fort. Bewerbungen für die freien Plätze sind aktuell noch möglich. Weitere Informationen finden Sie unter: www.tuced.de/studiengaenge/ba-praeventionsmanagement (Bachelorstudium) und www.tuced.de/studiengaenge/ma-praeventionsmanagement (Masterstudium).

Einige Eindrücke aus dem Studiengang „Präventionsmanagement – Kompetenzen für soziale Interventionen“ erhalten Sie im Imagefilm der TU Chemnitz.