Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Aktuelles

22.01.2016

Am 15. Februar 2016 wird Cultures Interactive - Verein zur Interkulturellen Bildung und Gewaltprävention e. V. in Berlin ein Training und einen Testlauf des IMPACT Europe-Evaluierungstools durchführen. Dieses Evaluationsinstrument für Methoden der Extremismusprävention wurde in einem mit Mitteln der Europäischen Kommission geförderten Forschungskonsortium unter der Leitung von „RAND Europe“ und 13 anderen internationalen Partnerinstitutionen entwickelt. Cultures Interactive ist Partner dieses Konsortiums und einer von 4 sogenannten Endnutzern, die aktiv am Projekt mitarbeiten.


21.01.2016

In der neuen Handreichung „Willkommenskultur vs. Rechtsextremismus. Handlungsansätze aus der Arbeit vor Ort“ berichten Menschen, die haupt- oder ehrenamtlich mit Flüchtlingen und Asylsuchenden arbeiten, von ihren Projekten. Mit ihren zahlreichen Beispielen gelungener Praxis will die Broschüre kommunalen Handlungsakteuren eine praktische Hilfe bieten.


04.01.2016

Die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ will im Jahr 2016 Initiativen und Projekte fördern, die einen Beitrag zur Verbesserung der Bildungssituation von Roma und Sinti leisten. Bis 1. Februar 2016 können Ideen in Form einer kurzen Projektbeschreibung und einem groben Projektbudget an die Stiftung gerichtet werden.


22.12.2015

Der Deutsche Bundestag hat mit seinem Haushaltsbeschluss für das Jahr 2016 unter anderem bestimmt, die Maßnahmen zur Stärkung von Vielfalt, Toleranz und Demokratie um 10 Mio. Euro aufzustocken. Für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ stehen im Jahr 2016 somit 50,5 Mio. Euro zur Verfügung.


18.12.2015

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und die Integrationsbeauftrage Aydan Özoğuz haben am 18. Dezember 2015 mit rund 130 kommunal Verantwortlichen und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern an der Dialogwerkstatt "'Demokratie leben!' Kommunen stärken – rechte Hetze verhindern" im Bundeskanzleramt teilgenommen. Sie diskutierten über gemeinsame Strategien einer gelungenen Willkommenskultur sowie gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus.


17.12.2015

Am 16. Dezember 2015 wurde die von der Zeitbild Stiftung konzipierte Ausstellung „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ im Beisein von Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, eröffnet. Das als Wanderausstellung konzipierte Projekt gastiert zunächst am Jüdischen Gymnasium Moses Mendelssohn in Berlin und kann im kommenden Jahr deutschlandweit ausgeliehen werden.