Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Themenheft „Gewaltorientierter Islamismus im Jugendalter“ erschienen

12.11.2018

In Beiträgen aus jugend- und jugendhilfeorientierter Perspektive erörtern die Autorinnen und Autoren in der Veröffentlichung Hintergründe und Motive von Jugendlichen, die sich islamistisch-extremistischen Angeboten zuwenden. Außerdem werden Erfahrungen und Herausforderungen der sozialen und pädagogischen Arbeit mit diesen Jugendlichen diskutiert. Zahlreiche Beiträge wurden von Beteiligten aus Projekten des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ verfasst.

Die präventiv-pädagogische Auseinandersetzung mit gewaltorientiertem Islamismus ist in Deutschland ein vergleichsweise junges Arbeits- und Forschungsfeld. Nicht zuletzt dank der Förderung aus „Demokratie leben!“ und anderer Programme hat sich in den letzten Jahren aber eine breitgefächerte Fachpraxis entwickelt. Viele der Projekte greifen hierbei auf die Erfahrungen aus anderen pädagogischen Handlungsfeldern zurück, insbesondere der politischen Bildung und der Rechtsextremismusprävention. Über die spezifisch dem Feld der Islamismusprävention zugrunde liegenden Prozesse, Dynamiken und Kausalzusammenhänge liegen bislang jedoch nur wenig empirisch fundierte Befunde vor.

Der Sonderband „Gewaltorientierter Islamismus im Jugendalter“ des in der Beltz-Verlagsgruppe erscheinenden Sozialmagazins setzt hier an. Er enthält wissenschaftliche Beiträge, die Hinwendungsprozesse junger Menschen zum islamistischen Extremismus thematisieren. Des Weiteren werden in dem Heft Ansätze aus der (sozial-)pädagogischen Arbeit im Themenfeld erörtert und Erfahrungen aus der Fachpraxis diskutiert. Der Band entstand im Kontext der Arbeit der Arbeits- und Forschungsstelle Rechtsextremismus und Radikalisierungsprävention des Deutschen Jugendinstituts (DJI) und enthält zahlreiche Beiträge, die von Projektbeteiligten aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ verfasst wurden.

Der Band „Gewaltorientierter Islamismus im Jugendalter“ (ISBN 978-3-7799-3520-9) ist im September 2018 erschienen und kann auf der Webseite der Beltz-Verlagsgruppe als E-Book oder gedrucktes Exemplar erworben werden.