Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Internationaler Tag der Muttersprache: Münchener Stadtbibliotheken laden ein

15.02.2019

Rund um den Internationalen Tag der Muttersprache am 21. Februar findet in München eine Veranstaltungsreihe zum Thema Mehrsprachigkeit statt. Mehr als 20 öffentliche Veranstaltungen präsentieren die Sprachvielfalt der Bayerischen Landeshauptstadt und beleuchten die Rolle von Mehrsprachigkeit für gegenseitiges Verständnis und Respekt. Die Reihe wird im Rahmen des Modellprojekts „Wir sind viele“ des Bundesverbands Netzwerke von Migrantenorganisationen durchgeführt.

Flyer zum Internationalen Tag der Muttersprache, Bild: BV-NEMO
Bild: BV-NEMO

Bereits vom 16. bis 19. Februar zeigen lokale Migrantenorganisationen in der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig auf Infotafeln eine Auswahl ihrer muttersprachlichen Angebote. Gleichzeitig präsentiert die Stadtbibliothek die Vielfalt ihrer fremdsprachigen Medien. Am 19. Februar gibt es Gelegenheit, beim „Sprachcafé International“, das ebenfalls in der Stadtbibliothek Am Gasteig stattfindet, gemeinsam mit anderen verschiedene Sprachen kennenzulernen. Anschließend informiert ein Vortrag über den Zusammenhang zwischen Mehrsprachigkeit und pluralen Verständnissen von Kultur und Identität. Am Gedenktag selbst, dem 21. Februar, finden in 14 Münchner Stadtbibliotheken mehrere Sprachveranstaltungen für Kinder statt.

Im Jahr 2000 hatte die UNESCO den 21. Februar zum Internationalen Tag der Muttersprache ausgerufen. Der jährlich begangene Gedenktag soll zur Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit beitragen.

Das Modellprojekt „Wir sind viele – Einwanderungsgesellschaft für heute und morgen neu denken“ des Bundesverbands Netzwerke von Migrantenorganisationen richtet sich an Migrantenselbstorganisationen und von Mehrfachdiskriminierung betroffene Personen. Ziel des Projektes ist es, von Diskriminierung und Benachteiligung betroffene Personen zu befähigen, ihre soziale Lebenswelt aktiv mitzugestalten. Die Veranstaltungsreihe zum Internationalen Tag der Muttersprache wird in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek, dem Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen MORGEN und der Internationalen Forschungsstelle für Mehrsprachigkeit der Ludwigs-Maximilians-Universität München durchgeführt.