Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Fachaustausch zu Rassismus und rassistischer Diskriminierung

26.09.2017

Welche Strategien und Handlungsätze verfolgen die verschiedenen Partnerinnen und Partner im Bundesprogramm „Demokratie leben!“, um sich gegen Rassismus und rassistische Vorurteile einzusetzen? Wie wirkt sich Alltags- und strukturell verankerte Diskriminierung auf Betroffene und gesamtgesellschaftlich aus? Wie können Betroffene gestärkt und die Bewusstseinsbildung für Rassismus als gesellschaftliches Problem gefördert werden? Mit diesen und weiteren Fragen setzen sich vom 26. bis 27. September 2017 Vertreterinnen und Vertreter von Modellprojekten, Landes-Demokratiezentren, Partnerschaften für Demokratie und bundeszentralen Trägern in der Werkstatt der Kulturen in Berlin auseinander.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachaustausches, Bildnachweis: Stabsstelle "Demokratie leben!"
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachaustausches, Bildnachweis: Stabsstelle "Demokratie leben!"

Im Mittelpunkt dieses Fachaustauschs für das Themenfeld „Rassismus und rassistische Diskriminierung“, der vom Fachforum der Stabsstelle „Demokratie leben!, Berlin“ veranstaltet wird, stehen die Vernetzung der verschiedenen Träger im Bundesprogramm und der Erfahrungsaustausch aus der Projektarbeit. Neben interaktiven Elementen erwartet die Teilnehmenden ein Fachimpuls von Prof. Dr. Beate Küpper, Professorin für Soziale Arbeit in Gruppen- und Konfliktsituationen an der Hochschule Niederrhein/Mercator Fellow, über die Erscheinungen, Wirkungsweisen und Handlungsstrategien im Umgang mit Alltagsrassismus. Tahir Della und Jamie Schearer-Udeh geben zudem Einblicke in die Arbeit der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e. V., die Anti-Schwarzen Rassismus bekämpft und für das Empowerment schwarzer Menschen einsteht.

Das Fachforum „Demokratie leben!, Berlin!“ lädt regelmäßig zu Vernetzungs- und Austauschveranstaltungen ein, um den partner- und bedarfsorientierten Wissenstransfer im Bundesprogramm zu unterstützen.