Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

„Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19“ - jetzt ausleihen!

24.01.2019

Emotionen machen Geschichte: Diese Ausstellung verdeutlicht, wie Gefühle historische Entwicklungen und Entscheidungen in den vergangenen 100 Jahren beeinflusst haben. Sie kann bundesweit ausgeliehen werden.

Titelfoto der Ausstellung, Bild: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.
Titelfoto der Ausstellung, Bild: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Mit einer gemeinsamen Ausstellung zeigen die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur den Einfluss von Gefühlen auf Politik und Gesellschaft. Die Ausstellung „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19“ veranschaulicht, wie Angst, Hoffnung, Liebe oder Wut in den vergangenen 100 Jahren geschichtliche Ereignisse geprägt haben. Historische Bilder, Zitate und Kurztexte sowie multimediale Begleitangebote vermitteln, dass Gefühle Motor von Reform- und Demokratisierungsprozessen waren, aber auch politisch instrumentalisiert und manipuliert wurden.

Anlass der Ausstellung sind acht runde Jahrestage im Jahr 2019: unter anderem die Gründung der Weimarer Republik (1919), der Beginn des Zweiten Weltkrieges (1939) und die doppelte deutsche Staatsgründung (1949). Die Ausstellung umfasst 22 DIN-A1-Plakate und steht ab 11. März 2019 bundesweit für die schulische und außerschulische Bildung zur Verfügung. Sie kann gegen eine Schutzgebühr von 30 Euro als Poster-Set bestellt werden und ist auch auf Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch erhältlich.

Weitere Informationen zur Ausstellung und zur Bestellmöglichkeit erhalten Sie unter: https://machtdergefuehle.de/.